Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM) Trotz eines Schussverhältnisses von 44 zu 18 haben die Hamburg Freezers ihr Heimspiel gegen die Augsburger Panther am Sonntagnachmittag mit 0:4 (0:0,...
Ryan Bayda schreit seinen Jubel heraus. Der AEV Stürmer traf in Hamburg doppelt - © by Eishockey-Magazin (RH)

Ryan Bayda schreit seinen Jubel heraus. Der AEV Stürmer traf in Hamburg doppelt – © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburg. (PM) Trotz eines Schussverhältnisses von 44 zu 18 haben die Hamburg Freezers ihr Heimspiel gegen die Augsburger Panther am Sonntagnachmittag mit 0:4 (0:0, 0:2, 0:2) verloren.

Nach einem torlosen ersten Drittel mit deutlichem Übergewicht der Freezers gingen die Panther im zweiten Abschnitt in Front: TJ Trevelyan (22.) traf im Powerplay. Hamburg machte weiter Druck, doch auch das nächste Tor erzielten die Gäste, als Ryan Bayda (35.) Niklas Treutle im Freezers-Tor überwinden konnte. Im letzten Abschnitt sahen 6218 Fans einen ähnlichen Spielverlauf. Die Gastgeber hatten mehr Scheibenbesitz, die Treffer markierten die Panther: Ryan Bayda (46.) schloss einen Konter über Michael Connolly zum 3:0 aus Sicht der Gäste ab, Brett Breitkreutz (59.) traf kurz vor dem Ende zum 4:0 ins leere Tor der Hamburger.

Am Montag ist trainingsfrei, am Dienstag steigt ab 10 Uhr ein Laktattest für das gesamte Team auf dem Eis der Volksbank Arena. Das Mannschaftstraining beginnt um 11 Uhr. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Freitag, 11. Oktober statt: Um 19.30 Uhr empfangen die Hamburg Freezers dann die Schwenninger Wild Wings. Tickets für diese und alle anderen Partien gibt es im Onlineshop, über die Hotline 040 / 380 835 222, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Tageskassen der o2 World Hamburg. 

Stimmen zum Spiel

 

Aufstellungen

Hamburg Freezers: Treutle (Langmann) – Nielsen, Ejdepalm; Bettauer, Westcott; Lavallée, Schmidt – Mitchell, Madsen, Jakobsen; Flaake, Festerling, Wolf; Oppenheimer, Dupuis, Pettinger; Krämmer, Möchel, Rinke – Trainer: Benoit Laporte

Augsburger Panther: Keller (Ehelechner) – Boyle, Forrest; Tölzer, Reiß; Brown, Seifert – MacArthur, Werner, Trevelyan; Ciernik, Connolly, Bayda; Breitkreuz, Roloff, Morrison; Uvira, Kindl, Schäffler – Trainer: Larry Mitchell

Tore:
0:1 – 21:28 – Trevelyan (MacArthur, Brown) – PP1

0:2 – 34:01 – Bayda (Ciernik, Connolly) – EQ

0:3 – 45:46 – Bayda (Connolly) – EQ

0:4 – 58:19 – Breitkreuz – EN

Schüsse: Hamburg: 44 (14 – 13 – 17) – Augsburg: 18 (4 – 9 – 5)

Strafen: Hamburg: 4 Minuten – Augsburg: 8 Minuten

Schiedsrichter: Haupt, Piechaczek, Hunnius, Höfer

Zuschauer: 6218

Three Stars:

*** Keller (AEV)

** Bayda (AEV)

* Ciernik (AEV)

 

Fotostrecke zum Spiel

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später