Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau mussten sich den Ravensburg Towerstars am heutigen Abend mit 0:4 geschlagen geben. Trotz eines kämpferischen und engagierten Auftritts... 0:4! Eispiraten ohne Chance gegen Ravensburg

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau mussten sich den Ravensburg Towerstars am heutigen Abend mit 0:4 geschlagen geben.

Trotz eines kämpferischen und engagierten Auftritts der Westsachsen, konnten die Puzzlestädter auch das dritte Saisonduell mit den Crimmitschauern für sich entscheiden. Die Eispiraten bleiben somit auch zum zweiten Mal vor Zuschauern im Sahnpark ohne eigenen Treffer.

Ohne die weiterhin angeschlagenen Mathieu Lemay und Ole Olleff sowie Tamás Kánya, kamen die Eispiraten eigentlich gut ins Spiel, agierten vom Start weg mutig und druckvoll. Mit Robbie Czarnik war es allerdings ein ehemaliger Eispirat, der die Gäste aus Ravensburg nach fünf Minuten, mit dem ersten Torschuss der Schwaben, unglaublich sehenswert in Führung schoss – 0:1. Den Towerstars gehörte danach das Momentum. Und dies nutzten die Baden-Württemberger gnadenlos aus. Die Crimmitschauer machten kein schlechtes Spiel, sahen sich nach den beiden Gegentoren von David Zucker (10.) und Josh MacDonald (14.) jedoch mit 0:3 in Rückstand.

Mit viel Wut im Magen steckten die Westsachsen aber nicht zurück. Dank einer harten Spielweise und vielen Checks arbeiteten sich die Eispiraten nämlich zurück in dieses Spiel, hatten in den Schlussminuten des ersten Durchgangs sogar Oberwasser, ließen aber, nicht zuletzt wegen eines bockstarken Towerstars-Torhüters Jonas Langmann, eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen liegen und verpassten es so, den Spielstand noch vor der Pause zu verkürzen.

Den Eispiraten gelang es dann nicht, den Schwung mit in das zweite Drittel zu nehmen. Die Schützlinge von Marian Bazany kämpften, rackerten und gaben sich nicht auf, jedoch sprangen gegen den Tabellenzweiten, der bislang alle Duelle gegen die Pleißestädter für sich entscheiden konnte, keine zwingenden Chancen heraus. Zudem musste Kapitän Vincent Schlenker das Eis nach dem Powerbreak verletzungsbedingt verlassen. Weitere Untersuchungen stehen hier noch aus. Die Mannschaft von Peter Russel spielte derweil clever und war weitestgehend spielbestimmend, doch Luka Gracnar und der Pfosten verhinderten noch im Mitteldrittel einen weiteren Gegentreffer.

Mit dem 0:3 ging es also auch in den Schlussabschnitt, in welchem die Eispiraten, vor 973 lautstarken Fans im Sahnpark, noch einmal alles rauswarfen. Jedoch ging kein Weg an Jonas Langmann vorbei. Der Ravensburger Goalie präsentierte sich gegen Crimmitschau einmal mehr in Topform und verwehrte den Eispiraten auch im zweiten Heimspiel vor Zuschauern einen eigenen Treffer. Auch Luka Gracnar verhinderte mit teils starken Saves noch Schlimmeres – beim 0:4 durch Fabian Dietz blieb der slowenische Nationaltorhüter allerdings erneut ohne jegliche Abwehrchance.

Torfolge (0:3, 0:0, 0:1):
0:1 Robbie Czarnik (Josh MacDonald, Vincenz Mayer) 04:45
0:2 David Zucker (Sam Herr, James Bettauer) 09:55
0:3 Josh MacDonald (Vincenz Mayer) 13:05
0:4 Fabian Dietz (Gregory Saakyan, Florian Ketterer) 58:46
Zuschauer: 973

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später