Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Logo der Weserstars BremenBremen. (PM) Die Saisonplanung des Eishockey-Regionalligisten schreitet voran. Neben dem Trainerduo um Marek Kepinski und Igor Schön, gaben weitere Spieler ihre Zusage für die Saison 2014/2015.

Marek Kepinski und Igor Schön werden weiterhin als Trainergespann die Weserstars betreuen.

Andreas Niewiera (sportlicher Leiter): „Mit beiden Trainern konnten wir uns sehr schnell einigen, die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir sind überzeugt von der guten Arbeit, die beide Trainer leisten und es war uns sehr wichtig hier schnell für klare Fakten zu sorgen.“

Igor Schön wird nicht nur als Co-Trainer, sondern auch wieder als Stürmer für die Weserstars Bremen aktiv sein. Damit geht er in seine fünfte Spielzeit seit 2010 für die Weserstars. Wirft man einen Blick auf die Gesamtstatistik der letzten Jahre, so findet man ihn in fast allen Wertungen auf dem ersten Platz. 120 Spiele absolvierte er im Trikot mit dem roten Stern, schoss 140 Tore und gab 160 Vorlagen. Igor Schön ist der erste Spieler der Weserstars Bremen, der die 300 Punkte-Schallmauer durchbrach. Alleine in der letzten Saison kam er in 22 Spielen auf 40 Tore und 47 Vorlagen. Mit insgesamt 87 Scorerpunkten belegte er den ersten Platz der internen Rangliste. Dies dürfte wohl auch für die komplette Regionalliga gelten, hier fehlen uns aber die Statistiken.
Blickt man auf die Spiele der abgelaufenen Regionalligasaison, so kann man fast behaupten Igor trifft besonders gern bei den Heimspielen, denn in jedem Vorrundenheimspiel gelang ihm ein Tor. Insgesamt erzielte er in 15 Spielen in Serie mindestens ein Tor und in 18 Spielen in Folge erzielte er mindestens einen Scorerpunkt. Gegen den Tabellenletzten aus Farmsen gelangen ihm in einem Spiel 5 Tore und 5 Vorlagen – vereinsinterner Rekord!

Der Kapitän bleibt an Bord. – Marc Meinhardt geht in seine vierte Saison für die Weserstars Bremen. Nach Karrierestationen wie dem EC Wilhelmshaven und dem Adendorfer EC, ist er nun aus der Mannschaft von Trainer Marek Kepinski nicht mehr wegzudenken. Der 30 jährige absolvierte 90 Pflichtspiele, schoss 57 Tore und gab 90 Vorlagen. Mit 147 Scorerpunkten liegt er momentan auf Platz 4 der ewigen Weserstars-Rangliste. In der abgelaufenen Regionalligahauptrunde bestritt Marc 19 Spiele, in denen er mindestens einen Punkt pro Spiel

erzielte. In acht Spielen brachte er es mindestens auf zwei Tore. In der Heimpartie gegen die Hamburg Crocodiles gab er 6 Vorlagen, persönlicher Saisonrekord!
Insgesamt kam Marc auf 23 Tore und 27 Vorlagen. In den abschließenden beiden Playoffspielen gegen den EHC Wolfsburg erzielte er ein weiteres Tor.

Eine der wichtigsten Stützen der Weserstars Abwehr,
Michael Sievert bleibt ein weiteres Jahr im Team der Hansestädter.
Damit vergeben die Weserstars ihre erste Kontingentstelle. Michael Sievert, der im Vorjahr aus der ehemaligen zweiten Mannschaft zum Team stieß, zeigte eine sehr starke Regionalligasaison. Das ehemalige Sorgenkind, die Bremer Abwehr, stabilisierte sich auch Dank Michael Sievert. Mit seiner harten aber fairen Spielweise sicherte er sich einen Stammplatz in der Defensive der Weserstars. Insgesamt absolvierte er 29 Spiele (6 Oberligaspiele) für die Weserstars und erzielte 15 Scorerpunkte. In der abgelaufenen Saison brachte es Michael in 23 Spielen auf 14 Scorerpunkte (1 Tor & 13 Vorlagen). Damit belegt er den dritten Platz der internen Verteidigerrangliste. Sein erstes Tor gelang ihm im Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles 1b.

Als vierten Spieler für die Saison 2014/2015, präsentieren die Weserstars Bremen, Jonas Schultz.
Jonas gehörte schon 2009 zum Kader der SG Weser Stars. In der damaligen Regionalligasaison brachte er es auf insgesamt 26 Spiele. Im Anschluss an diese Spielzeit war er dann größtenteils in der damaligen zweiten Mannschaft der Weserstars Bremen aktiv, kam aber auch zu vereinzelten Einsätzen in der Oberliga. Für die Weserstars Bremen absolvierte er insgesamt 33 Spiele in den er 7 Tore und 7 Vorlagen erzielte. Der 31-jährige kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 22 Spiele und 13 Scorerpunkte. Damit gehört er zu den drei Spielern der letztjährigen Mannschaft die alle Spiele bestritten.

Mit Chris Otten geben die Weserstars einen weiteren Spieler für die kommende Saison bekannt. Chris kam vor der Saison als Neuzugang zu den Weserstars und wurde recht schnell eine feste Größe im Team. Als junger Verteidiger überzeugte er sofort und gehörte auch in den wichtigen Spielen zu den absoluten Leistungsträgern in der Bremer Hintermannschaft.
Der 23-jährige kam insgesamt auf 21 Einsätze in denen er 2 Tore erzielte und 18 Vorlagen gab. In der internen Verteidigerrangliste lag Chris damit auf Platz 2.

Er gehörte zu den Youngstern der Weserstars in der abgelaufenen Saison, Savva Knop.
Auch in der Saison 2014/2015 wird Savva das Weserstarstrikot tragen. Kurz nach Beginn der Regionalligasaison schloss sich Savva den Weserstars an und wurde im Laufe der Saison zu einem festen Bestandteil des Teams. In seiner ersten Saison im Seniorenbereich kam Savva auf 14 Spiele in der Regionalliga-Hauptrunde. Hier erzielte er 3 Scorerpunkte. Sein erstes Tor im Herrenbereich erzielte er am 17. Januar 2014 im Heimspiel gegen die zweite Vertretung der Hamburg Crocodiles.

Andreas Niewiera (sportlicher Leiter):

„Wie wichtig Igor Schön für das Team und den Verein Weserstars Bremen ist, kann man an den o.g. Zahlen abmessen. Man muss ja immer vorsichtig sein mit Fachbegriffen. Aber Igor Schön ist ein „Franchiseplayer“ der Weserstars und obwohl sich ein Vergleich mit nordamerikanischen Teams verbietet, bildet der Begriff alles rund um die Person Igor Schön. Ich persönlich hoffe auf noch viele, viele gemeinsame Jahre im Team der Weserstars Bremen.
Marc Meinhardt ist auf und abseits des Eises ein absoluter Führungsspieler. Als Kapitän der Weserstars war er maßgeblich am sportlichen Erfolg der vergangenen Saison beteiligt. Mit seiner Erfahrung ist er ein Eckpfeiler des Teams. In den sportlich sehr engen Partien war es oft die Reihe um Marc, die die entscheidenden Treffer erzielen konnte. Mit Michael Sievert haben wir das erste Puzzleteil unserer Abwehr für die Saison 2014/2015. Michael kam vor der Saison neu ins Team und zeigte auf Anhieb eine sehr ansprechende Leistung. Jonas Schultz ist ein Muster an Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Wie auch Michael Sievert, mit dem er aus der zweiten Mannschaft kam, zeigte er eine hervorragende sportliche Leistung. Jonas wird auch in Zukunft ein wichtiger Mosaikstein im Kader der Weserstars Bremen sein. Chris Otten hat sich vom ersten Tag zu 100 % in die Mannschaft eingefügt und auch mit seiner lockeren Art für eine Bereicherung gesorgt. In einigen Spielen kam Chris in der Offensive zum Einsatz und glänzte hier als Vorlagengeber. Wir hoffen Chris auch über die Spielzeit hinaus in Bremen halten zu können. Savva Knop ist einer unserer jungen Talente. Man konnte während der gesamten Spielzeit die deutliche Leistungssteigerung erkennen. Es war seine erste Saison bei den Senioren, die er mit Bravour absolvierte. Savva bildet einen Teil der kommenden Weserstars Generation!“

Redaktion