Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

  Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin gehen mit fast komplettem Kader ins erste der verbleibenden acht Matches nach dem spielfreien Wochenende. Lediglich Bruno Gervais wird... Uwe Krupp: „Jetzt geht’s in den Endspurt!‘‘
Eisbärentrainer Uwe Krupp - © by EH-Mag.

Eisbärentrainer Uwe Krupp – © by EH-Mag.KRUPP

 

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin gehen mit fast komplettem Kader ins erste der verbleibenden acht Matches nach dem spielfreien Wochenende. Lediglich Bruno Gervais wird den Berlinern in der Partie bei den Grizzlys Wolfsburg am Freitagabend (19:30 Uhr, Eis Arena Wolfsburg) fehlen.

 
Eisbären-Verteidiger Frank Hördler kann in Wolfsburg das erste Mal seit dem 6. Dezember 2015 auflaufen. Der 31-Jährige bestritt in dieser Saison erst 15 Partien (2 Tore, 3 Vorlagen). Ebenfalls genesen ist Stürmer Shuhei Kuji. Der japanische Nationalspieler qualifizierte sich mit seinem Team am vergangenen Wochenende für die Endrunde der Olympiaqualifikation und kehrte am Montag nach Berlin zurück. Erstmals wird Milan Jurcina bei den Niedersachsen das Eisbären-Jersey tragen.

 
Damit haben die Eisbären-Trainer den Luxus, 24 einsatzbereite Spieler zu haben. 23 werden auch den Weg nach Wolfsburg mit antreten. Kai Wissmann wird hingegen morgen wieder für die Dresdner Eislöwen auflaufen.

 
Eisbären-Chefcoach Uwe Krupp sagte heute nach dem Abschlusstraining: „Wir haben gut trainiert die Woche. Die Jungs kamen aus der Pause mit viel Konzentration zurück. Die Arbeitsmoral ist super und sie machen einen guten Job. Jetzt geht’s für uns in den Endspurt.“

 
Die Eisbären Berlin werden in Wolfsburg von rund 1.000 Fans unterstützt. Insgesamt erwarten die Grizzlys über 4.000 Zuschauer und damit einen Rekordbesuch in der laufenden Saison. Das Spiel kann wie immer über das Liveradio und den Liveticker auf www.eisbaeren.de verfolgt werden.

 
Der Eisbären-Kader für die Reise nach Wolfsburg
Tor: Petri Vehanen, Kevin Nastiuk
Abwehr: Henry Haase, Frank Hördler, Jonas Müller, Micki DuPont, Jens Baxmann, Milan Jurcina, Constantin Braun
Angriff: Spencer Machacek, Laurin Braun, TJ Mulock, Mark Bell, Shuhei Kuji, Barry Tallackson, André Rankel, Florian Busch, Petr Pohl, Darin Olver, Julian Talbot, Sven Ziegler, Mark Olver, Marcel Noebels
Verletzt: Bruno Gervais (Knie)
In Dresden im Einsatz: Kai Wissmann, Marvin Cüpper, Vladislav Filin
Im DNL-Team: Maximilian Adam

Redaktion