Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

EB U18 Damen München. (PM) Die U18 Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im letzten Spiel der U18 Frauen Eishockey Weltmeisterschaft Division I... U18 Frauen-Nationalmannschaft holt Silber

DEB LogoEB U18 Damen

München. (PM) Die U18 Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im letzten Spiel der U18 Frauen Eishockey Weltmeisterschaft Division I in Ungarn mit 2:3 nach Verlängerung (0:1; 1:1; 1:0; 1:0) gegen die Slowakei und sichert sich damit den zweiten Platz.

Beide Mannschaften schenkten sich von der ersten Sekunde an Nichts. Trotz einer leichten Überlegenheit der Gegenüber sah U18 Frauen-Bundestrainer Tommy Kettner einige gute Chancen seiner Mannschaft. Durch einen Treffer in der 8.Spielminute konnte die Slowakische Mannschaft noch vor der ersten Pause in Führung gehen.

Doch die DEB-Auswahl lies sich nicht beirren und glich bereits fünf Minuten nach Anpfiff des zweiten Spielabschnitts durch Kelsey Soccio aus. Auch im weiteren Verlauf konnten sie die Slowaken immer mehr unter Druck setzten, aber erneut waren es die Gegenüber, die durch einen abgefälschten Schuss den alten Abstand wieder herstellten.

Im Schlussabschnitt erlang die deutsche U18 immer mehr Spielanteile und konnte ihre Arbeit in der 53.Spielminute schließlich durch den Ausgleichstreffer von Vena Kanters belohnen. Beim Stand von 2:2 nach Ende der regulären Spielzeit war es erneut Kelsey Soccio, die mit ihrem zweiten Treffer an diesem Nachmittag den Endstand von 3:2 aus Deutscher Sicht besiegelte und ihrem Team somit die Silbermedaille sicherte!

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundestrainer: „Wir haben ab dem zweiten Drittel das Spiel bestimmt und uns am Ende den zweiten Platz redlich verdient. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man bedenkt, dass wir den Aufstieg wirklich nur um ein Haar verpasst haben. Erfreulich ist, dass man innerhalb der Mannschaft eine große Entwicklung sehen können. Das Teilnehmerfeld wird von Jahr zu Jahr stärker und rückt näher zusammen. Wir müssen weiter hart anpacken um zurück in die Top-Division zu kommen.“

Deutschland: May (Abstreiter) – Brendl, Botthof; Nix, Haider, Soccio – Sabus, Schmitz; Feldmeier, Eicher, Kaiser – Herzmann; Amort, Swikull, Kanters – Heller, Schwammborn, Clauberg

Tore: 0:1 (07:44) V.Maskalova (R.Kosecka, T.Korenkova); 1:1 (25:09) K.Soccio (E.Nix, C.Haider); 1:2 (34:31) T.Korenkova (R.Kosecka, T.Istocyova); 2:2 (52:34 / PP1) V.Kanters (L.Kaiser); 3:2 (61:54) K.Soccio (E.Nix)

Strafminuten: Deutschland 4 – Slowakei 6

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *