Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. (PM) Schnelles Eishockey, schöne Spielzüge und gut herausgespielte Tore bekamen die gut 1500 Zuschauer am Sonntagabend beim Heimspiel der Tölzer Löwen gegen... Tolle Teamleistung: Tölzer Löwen schlagen Selb mit 6:2
Axel Kammerer - © by Eishockey-Magazin

Axel Kammerer – © by Eishockey-Magazin

Bad Tölz. (PM) Schnelles Eishockey, schöne Spielzüge und gut herausgespielte Tore bekamen die gut 1500 Zuschauer am Sonntagabend beim Heimspiel der Tölzer Löwen gegen die Selber Wölfe zu sehen. Am Ende siegten die Hausherren verdient mit 6:2 (3:0, 3:1, 0:1).

 

Es dauerte nur etwas über zwei Minuten bis der Tölzer Top-Torschütze zuschlug: Franz Mangold verwertete eine Vorlage von Maxmilian Hörmann zum 1:0 (3.). Selb kam überhaupt nicht ins Spiel. Lubos Velebny legte mit einem Schlagschuss das 2:0 nach (7.). Als dann kurz vor Ende des Drittels Dan Heilman auf die Strafbank wanderte, dauerte es nur sechs Sekunden, ehe Marek Curilla erneut für die Löwen erhöhte (20.). Velebnys Schuss von der blauen Linie ließ Marko Suvelo prallen, der Tscheche stand goldrichtig, um den Nachschuss zu verwerten.

Etwas besser aus Sicht der Gäste fing das zweite Drittel an. Andrew Meredith, Timo Roos und Peter Hendrikson hatten Chancen. Ins Schwarze trafen aber zunächst erneut die Löwen. Johannes Sedlmayr erzielte das 4:0, sein erster Treffer nach seiner langen Verletzungspause. Und was für einer: Sein fester, platzierter Rückhandschuss war unhaltbar für Suvelo. Damit war das Spiel entschieden. Zwar kam auch Selb zu zwei Treffern durch Kyle Piwowarczyk (31.) und Herbert Geisberger (53.). Aber da sowohl Mangold (37.) als auch Curilla (38.) jeweils ein zweites Tor nachlegten, stand am Ende ein klarer 6:2-Erfolg.

„Zufrieden“ war Löwen-Coach Axel Kammerer nach der Partie. „Wir haben phasenweise hervorragend gespielt. Es war eine tolle Teamleistung.“ Auch sein Gegenüber Henry Thom war voll des Lobes für die Löwen. „Das war eine tolle Leistung in den ersten 40 Minuten. Die Tölzer haben 90 Prozent der Zweikämpfe gewonnen.“

Morgen steht für die „Buam“ das Freundschaftsspiel unter freiem Himmel beim EC Tegernsee an (Spielbeginn: 18.30 Uhr). In der Oberliga geht es für die Tölzer Löwen am nächsten Wochenende zunächst nach Landshut (Freitag, 19.30 Uhr), ehe sie am Sonntag (18 Uhr) den Deggendorfer SC empfangen.

Redaktion