Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. (PM Tölzer Löwen) Einen starken Auftakt in die Testspiele zeigten die Tölzer Löwen am Samstagabend. Am Ende setzten sich... Tölzer Löwen feiern Derbysieg zum Auftakt in die Testspielphase
Johannes Sedlmayr

Johannes Sedlmayr -© by Eh.-Mag. (DR)

Bad Tölz. (PM Tölzer Löwen) Einen starken Auftakt in die Testspiele zeigten die Tölzer Löwen am Samstagabend. Am Ende setzten sich die Hausherren mit 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) gegen den SC Riessersee durch.

Von Anfang an schenkten sich beide Teams nichts. Die Checks wurden zuende gefahren, um jede Scheibe gekämpft. Daher sagte Trainer Rick Boehm nach der Partie auch: „Ich bin mit der Art und Weise wie wir heute aufgetreten sind sehr zufrieden.“ Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Johannes Sedlmayr Tölz in Führung (27.), Joel Johansson im Powerplay (33.) und Richard Mueller (35.) drehten das Spiel. Mit einem gewaltigen Schuss in den Winkel glich Manuel Edfelder aber noch vor der zweiten Pause aus (38.). Auch im letzten Drittel wurde gekämpft, jeder wollte das erste Aufeinandertreffen der Saison für sich entscheiden. Ein starkes Powerplay der neuen ersten Reihe um Johannes Sedlmayr, Tuomas Vänttinen und Marcel Rodman schloss Letzterer zum entscheidenden 3:2 ab.

Sehr gut hätten ihm die Neuzugänge gefallen. Rodman und Vänttinen seien erst wenige Tage in Bad Tölz, „sie haben sich aber schon voll integriert und für die Mannschaft gespielt“. Auch für Torwart Andreas Mechel, der einige starke Saves zeigte, gab es ein Sonderlob: „Ein sehr positiver Eindruck, er hat sehr solide gespielt.“ Allerdings möchte Boehm den Sieg noch nicht überbewerten. „Der Ausgang ist auf jeden Fall sehr gut für das Publikum. Aber wir dürfen nicht zu große Schlüsse daraus ziehen. Es war schließlich nur ein erstes Testspiel.“

Vor dem Spiel wurde zur Saisoneröffnung die Mannschaft präsentiert. Neben den Neuen um Tuomas Vänttinen, André Lakos und Marcel Rodman galt die Aufmerksamkeit auch Klaus Kathan: Der 40-Jährige wird auch in der kommenden Spielzeit für die Tölzer Löwen aufs Eis gehen. „Eine Saison hänge ich noch dran“, sagte er. Daneben wird der Stürmer auch als Nachwuchstrainer beim EC Bad Tölz tätig sein. „Er ist die perfekte Besetzung dafür“, sagte ECT-Präsident Hubert Hörmann.

Schon morgen geht es weiter mit dem Testspiel gegen Rosenheim. Beginn ist um 19 Uhr.

Löwen stellen Marcel Rodman und Tuomas Vänttinen vor / Sponsor VITarea verstärkt sein Engagement“

Die Tölzer Löwen lotsen einen weiteren Top-Spieler in den Isarwinkel und haben den finnischen Stürmer Tuomas Vänttinen verpflichtet. Am Freitag wurde der 34-Jährige im VITarea in Bad Heilbrunn offiziell vorgestellt.! ! Vänttinen spielte in den vergangenen Jahren ausschließlich in der ersten finnischen Liga, in den vergangenen beiden Saisons für „Sport“ in Vaasa. Insgesamt brachte er es in 672 Spielen in der Liiga, der höchsten Klasse Finnlands, auf 254 Scorerpunkte. „Das ist ein Top-Spieler“, freut sich Geschäftsführer Christian Donbeck über den Neuzugang.

„Er passt gut in die Mannschaft.“ Trainer Rick Boehm schätzt den Center, der aber auch auf der Außenposition eingesetzt werden kann, als körperlich präsenten Stürmer ein. „Er hat Erfahrung und kann ein Spiel gut einschätzen“, so Boehm.

Bad Tölz ist für Vänttinen die erste Station außerhalb seines Heimatlandes. „Nach fast 700 Spielen in der Liiga wollte ich eine andere Eishockey-Kultur kennenlernen“, so der 34-Jährige. „Ich wollte immer schon einmal nach Deutschland kommen. Hier war ich bereits früher bei Turnieren und habe es sehr gemocht.“! !

Derweil ist auch sein neuer Teamkollege Marcel Rodman in Bad Tölz angekommen. Er wurde ebenfalls am Freitagnachmittag präsentiert. „Ich war mir nach der vergangenen Saison nicht sicher, wie es bei mir weitergeht“, sagte der 35-Jährige. „Ich wäre gerne in Bietigheim geblieben, aber sie haben dort auf jüngere Spieler gesetzt.“

Daher habe er zunächst gar nicht gedacht, dass er nach Deutschland zurück komme. „Aber dann habe ich mit Christian Donbeck gesprochen, und mir hat es gefallen, was er mir über das Tölzer Team erzählt hat. Wir haben hier eine junge Mannschaft, und es wird sicher eine Herausforderung. Aber ich denke, dass ich meine Stärke darin habe, andere mit meiner Erfahrung zu führen.“

Über Bad Tölz und die Region habe er viele gute Dinge gehört. „Es passt perfekt.“ Es sei denkbar, dass der Saisonstart hart werde. „Aber mit so vielen Jungen, die sich beweisen wollen, mit uns erfahrenen Spielern und mit viel harter Arbeit werden wir immer besser werden und als Team zusammenwachsen. Dann werden wir sehen, wie weit uns das bringt.“! ! Die Präsentation der neuen Spieler fand im VITarea in Bad Heilbrunn statt. Das Vital- und Stoffwechselzentrum ist langjähriger, treuer Sponsor der Tölzer Löwen und hat nun seine Unterstützung ausgeweitet.

„Eishockey ist einfach ein toller Sport“, sagt Inhaberin Regina Demleitner. „Körperbetont, schnell, die Atmosphäre im Stadion ist ansteckend.“ Sie selbst verfolgt den Kufensport seit 25 Jahren. „Es ist einmalig, dass die Mannschaft jetzt in die DEL2 aufgestiegen ist, und die Führung es auch ermöglicht hat, dass sie dort spielt“, sagt Demleitner.

„Wenn man die Möglichkeit hat zu unterstützen, muss man das auch honorieren.“ Die Mannschaft ist seit Jahren im Rahmen des Sommertrainings im VITarea willkommen und wird von Athletikcoach Stefan Saxinger betreut. Für die neue Saison wünscht sich Regina Demleitner, „dass auch Fans wieder ins Eishockey gehen, die vielleicht länger nicht da waren und dass wir alle zusammen viele tolle Momente bei den Spielen erleben können.“ Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck bedankte sich bei der VITarea-Chefin für die Unterstützung. „Wir freuen uns über die weitere intensive Zusammenarbeit mit einem so treuen und kompetenten Sponsor.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.