Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Passau. (PM) Wenn am kommenden Sonntag in der Passauer Eis-Arena im letzten Hauptrundenspiel zwischen den Passau Black Hawks und der Reserve der Wanderers aus...

Logo der EHF Passau Black HawksPassau. (PM) Wenn am kommenden Sonntag in der Passauer Eis-Arena im letzten Hauptrundenspiel zwischen den Passau Black Hawks und der Reserve der Wanderers aus Germering das erste Tor für die Black Hawks fällt, wird es eine ganz besondere Aktion geben. Die Black Hawks wollen gemeinsam mit ihren Fans Kindern aus sozial schwächeren Bereichen eine echte Freude machen.

Was könnte hart gesottenen Eishockeycracks mehr Freude machen als ein Teddy Bear Toss? Der Teddy Bear Toss (Teddybär-Wurf) ist eine Aktion im Rahmen von Eishockeyspielen, bei denen die Zuschauer dazu motiviert werden, Kuscheltiere ins Stadion mitzubringen und diese beim ersten Tor ihrer Mannschaft auf das Eis zu werfen. Die Kuscheltiere werden dann von den jungen Hawks vom Eis aufgesammelt und gemeinnützigen Einrichtungen übergeben.

Der aktuelle „Teddy Bear Toss-Rekord“ stammt vom 2. Dezember 2007, als die Fans der Calgary Hitmen 26.919 Teddybären auf das Eis warfen. „Das wird für uns schwer zu knacken sein, aber wir sind uns sicher, dass unsere Fans auch einiges an Plüschtieren für den guten Zweck spenden werden“, so der Kapitän der Hawks, Vladimir Gomov.

Deshalb die Bitte der Spieler an alle Fans: „Lasst uns gemeinsam etwas bewegen. Neue oder gut erhaltene Teddys und natürlich auch andere Kuscheltiere besorgen und am Sonntag zum Spiel mitbringen.“ Beim ersten Tor der Hawks heißt es dann: Feuer frei für Meister Petz und seine Freunde! „Aber bitte daran denken: Werft nur Plüschtiere, die in einem guten Zustand sind, sodass ihr sie guten Gewissens selbst verschenken würdet.“

Die Spende der Stofftiere geht an die Aktion „Geschenk mit Herz“ (http://www.geschenk-mit-herz.de) der HUMEDICA (http://www.humedica.org), einer Hilfsorganisation, die weltweit humanitäre und medizinische Hilfe in Krisen- und Katastrophengebieten leistet. Vermittelt wurde das ganze Vorhaben über die Aktion Sternstunden (http://www.sternstunden.de), einem Förderverein, der seit 19 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder übernimmt – in Bayern, in Deutschland und weltweit.

Auf der ganzen Welt spenden Kuschel- und Stofftiere aller Art ein Gefühl der Geborgenheit und werden von den Kindern geliebt – aus diesem Grund hat HUMEDICA die Aktion „Happy Teddy“ ins Leben gerufen. In diesem Jahr werden die Kuscheltiere an Buben und Mädchen im Kosovo und der Ukraine verteilt, aber auch an bedürftige Kinder unter anderem in Albanien, Rumänien, Polen, Estland, der Slowakei und in Moldawien.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.