Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Straubing. (PM) Die Straubing Tigers vermelden während der Länderspielpause neun Weiterverpflichtungen und setzen damit ein organisatorisches Ausrufezeichen. Den Grundstein... Straubing bindet neun Akteure weiter an den Klub
Auch Austin Madaisky bleibt in Straubing - © by ISPFD

Auch Austin Madaisky bleibt in Straubing – © by ISPFDing Tigers, Austin Madau

Straubing. (PM) Die Straubing Tigers vermelden während der Länderspielpause neun Weiterverpflichtungen und setzen damit ein organisatorisches Ausrufezeichen. Den Grundstein für die umsichtige sportliche Ausrichtung legte Jason Dunham bereits Ende November. Hier verlängerte er die Arbeitspapiere von Trainer Larry Mitchell und Co-Trainer Rob Leask um ein weiteres Jahr. Damit konnte sich das Trip umgehend an die Kaderplanung für die neue Saison 2016/2017 machen.

Die strukturierte Vorgehensweise trägt nun erste Früchte. Austin Madaisky, Dylan Yeo, Colton Jobke, Thomas Brandl, Steven Zalewski, Sandro Schönberger, René Röthke, Stefan Loibl und Manuel Wiederer werden weiterhin für die Gäubodenstädter auflaufen. Dylan Yeo und Sandro Schönberger bleiben mindestens bis 2018 am Pulverturm, alle anderen Akteure haben für ein weiteres Jahr zugesagt. „Wir sind froh, dass sich die genannten Cracks bewusst für die Tigers entschieden haben“, erklärt Jason Dunham.

„Bei der Weiterverpflichtung von Austin Madaisky ist und ein echter Coup gelungen. Dass er nun, trotz zahlreicher Angebote der finanzstarken Konkurrenz, unbedingt bei uns bleiben wollte, spricht für ihn. Austin hat erkannt, dass er bei den Tigers viel Eiszeit erhält und eine tragende Rolle einnehmen kann. Immerhin steht er noch am Anfang seiner Karriere und legt in den nächsten Jahren den Grundstein für deren weiteren Verlauf“, so Dunham weiter.

Kapitän Sandro Schönberger und René Röthke stehen bei den Tigers bereits seit sieben Jahren in Lohn und Brot. Damit gehören sie längst zum Inventar. „Sandro und René sind Kämpfer vor dem Herrn. Die Bezeichnung Musterprofi ist hier noch weit untertrieben. Beide arbeiten unheimlich hart und überzeugen durch ihre Vielseitigkeit“, charakterisiert Jason Dunham die beiden Publikumslieblinge.

Mit Dylan Yeo und Colton Jobke konnte man neben Austin Madaisky zwei weitere Stützen im Defensivbereich halten. Yeo wird von offizieller Seite in den höchsten Tönen gelobt. „Dylan weiß worum es geht. Seine Einstellung ist äußerst professionell“, gerät Jason Dunham förmlich ins Schwärmen. Sein Verteidigerkollege Colton Jobke überzeugt als absoluter Teamplayer und scheut keine Auseinandersetzung. „Colton hat sich prächtig entwickelt. Wir haben ihn, in der Hoffnung, dass er dem Team weiterhelfen kann, geholt. Diese Erwartung hat er vollumfänglich erfüllt. Seine Faustkämpfe zählen bereits jetzt zu unseren Saisonhighlights“, erörtert Dunham in diesem Zusammenhang.

In der Abteilung Attacke kann man weiterhin auf die Dienste von Thomas Brandl und Steven Zalewski bauen. „Tommy spielt mit seiner Reihe um Sandro Schönberger und Martin Hinterstocker stets gegen die besten Akteuere des Gegners. Hier leistet er sehr gute Arbeit. Zudem ist er in den Special-Teams ein wichtiger Mosaikstein unseres Kaders. Er hat das Herz am richtigen Fleck und ist aus Straubing nicht mehr wegzudenken“, adelt Jason Dunham den gebürtigen Landshuter.

Mit Steven Zalewski bleibt der aktuelle Topscorer und zeitgleich bester Torschütze weiterhin im Tigerkäfig. „Steven hat sich binnen kurzer Zeit zu einem absoluten Leader entwickelt. Er besticht nicht nur durch seine Scorerpunkte, sondern geht auch dahin wo es weh tut. An ihm werden wir noch viel Freude haben“, erklärt Jason Dunham.

Bei Stefan Loibl und Manuel Wiederer zogen die Verantwortlichen die vertraglich vereinbarte Option zur Fortführung der Kontrakte. Damit gehören die „Jungspunde“ der Tigers-Organisation für ein weiteres Kalenderjahr an. „Mit Stefan und Manuel, sowie deren Eltern, wurde seinerzeit vereinbart, dass wir sie behutsam und vor allem mit System aufbauen werden. Aktuell befinden sich die zwei in externer Ausbildung“, so Dunham. Stefan Loibl geht zumeist für Kooperationspartner Rosenheim in der DEL2 auf das Eis. Manuel Wiederer reift in der kanadischen Juniorenliga QMJHL zu einem kompletten Eishockeyprofi heran. „Es ist unheimlich wichtig, dass man in jungen Jahren so vielen Schlüsselsituationen wie möglich ausgesetzt ist. Überzahl, Unterzahl, etc. Nur so können sie ihre Erfahrungen machen“, beschreibt Jason Dunham die angedachte Vorgehensweise. Langfristig betrachtet, sollen beide eine feste Größe in der Tigers-Familie werden.

„Mit den genannten Cracks wurde ein solider Grundstock für die nächste Spielzeit geschaffen“, so Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. „Die Verkündung zum jetzigen Zeitpunkt soll, auch in Hinblick auf die mögliche Playoff-Teilnahme, eine zusätzliche Aufbruchstimmung erzeugen. Gleichzeitig bedanken wir uns bei Fans, Partnern und Sponsoren, für die stete Treue. Jeder trägt seinen Scherflein zum Gelingen des Straubinger-Eishockeys bei und hat damit auch seinen ganz persönlichen Anteil an den Weiterverpflichtungen“, so Sennebogen abschließend.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *