Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sterzing. (PM Broncos) Mit großer Freude gibt der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan die Verpflichtung des kanadischen Stürmers Ben Duffy bekannt. Der... Sterzing Broncos verpflichten QMHJL-Topscorer
Ben Duffy

Ben Duffy – © by Jason Malloy, The Guardian

Sterzing. (PM Broncos) Mit großer Freude gibt der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan die Verpflichtung des kanadischen Stürmers Ben Duffy bekannt. Der 25 Jahre alte, 178 cm große und 81 kg schwere Center besitzt große technische Fähigkeiten und einen exzellenten Spielinstinkt in der Offensive.

Seine Junior-Karriere absolvierte der aus Lower Sackville, Nova Scotia stammende Stürmer bei den Prince Edward Island Rockets in der Québec Major Junior Hockey League (QMJHL), wo er in seiner ersten Saison 18 Tore, 23 Assists und 41 Punkte holte und in das Rookie-All-Star-Team gewählt wurde. Die zweite Saison lief nicht so gut, aber danach trumpfte „Mr. P.E.I. Rocket“ groß auf und stand in den drei nachfolgenden Spielzeiten immer unter den besten 15 Scorern der renommierten kanadischen Juniorenliga. Mit 39 Toren, 71 Assists und 110 Punkten aus 68 Spielen holte er sich als 20-jähriger in seinem letzten Jahr auch die Jean Béliveau Trophy als Topscorer der Liga. Insgesamt holte er in den letzten drei Saisonen 273 Punkte (110 G, 163 A) in 204 Spielen.

Daraufhin wurde er im Sommer 2013 als ungedrafteter Spieler in das Entwicklungscamp der Montréal Canadiens eingeladen und erspielte sich einen Vertrag für deren AHL Farmteam in Hamilton. Mit den Bulldogs spielte er 13 Spiele in der AHL (ein Assist), bevor er Ende November in die ECHL geschickt wurde. Anfang Dezember wurde er noch einmal für zwei Spiele in die AHL geholt, dann aber wieder nach Wheeling abgeschoben.

Obwohl er in der ECHL in 6 Spielen mit 4 Toren und 2 Assists eine gute Bilanz aufwies, entschied er sich, an die Universität New Brunswick zu gehen und seine Ausbildung abzuschließen. Es stellte sich allerdings heraus, dass er in dieser Saison aufgrund der Kaderregelungen nicht mehr in der kanadischen Universitätsliga CIS spielen durfte, und so heuerte er für den Rest der Saison bei den Eastlink Cee Bee Stars in der semiprofessionellen New Foundland Senior Hockey League an (5 Tore und 7 Assists in 6 Spielen).

Danach spielte er in den letzten drei Saisonen für die St. Mary’s University in der CIS, wo er in 70 Spielen 36 Tore, 38 Assists und 74 Punkte sammelte. Der Vergleich mit den ebenfalls in der CIS tätigen ex-Broncos Taylor Stefishen, Johnny Lazo und Colin Behenna fällt positiv aus: obwohl Behenna den besten Punkteschnitt aufweist, hat Duffy die meisten Tore pro Spiel erzielt. Er netzte im Schnitt 0,514 mal pro Spiel ein, während Lazo, Behenna und Stefishen „nur“ jeweils 0,404 bzw. 0,487 und 0,304 Treffer pro Match erzielten.

Zum Saisonabschluss versuchte er sich noch einmal in der ECHL bei den Wichita Thunder, wo er in 12 Tagen nicht weniger als sieben Spiele (0+1) absolvierte. Wichita entließ ihn allerdings nach dieser kurzen Zeit wieder aus seinem Vertrag zugunsten von Spielern, die bei den Ottawa Senators unter Vertrag standen.

Ben möchte nun bei den Broncos ein neues Kapitel in seiner Karriere aufschlagen: „Ich durfte einige Zeit in der AHL und ECHL spielen, aber über meine gesamte Karriere haben mir Trainer und Agenten immer gesagt, dass meine Spielweise wie geschaffen für das europäische Eishockey ist. Deshalb brenne ich jetzt darauf, meine Karriere in Übersee zu starten. Ich hoffe, in der Offensive ein Führungsspieler für die Broncos zu sein und dabei zu helfen, das Team in die Playoffs zu bringen, denn wenn man einmal dort ist, ist alles offen. Ich freue mich darauf, vor den Sterzinger Fans zu spielen und möchte ein Vorbild für die Spieler in der Jugend sein.“
Ben Duffy wird bei den Wildpferden das Trikot mit der Nummer 16 tragen.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.