Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rosenheim. (PM Starbulls) Am vergangenen Samstag wurden die Starbulls Rosenheim von der Erich-KühnhacklStiftung mit dem hochdotierten „goldenen Puck“ geehrt. Die Erich-Kühnhackl-Stiftung... Starbulls mit goldenem Puck geehrt

Rosenheim. (PM Starbulls) Am vergangenen Samstag wurden die Starbulls Rosenheim von der Erich-KühnhacklStiftung mit dem hochdotierten „goldenen Puck“ geehrt.

Die Erich-Kühnhackl-Stiftung ist bekannt dafür den Nachwuchs im deutschen Eishockey zu unterstützen. Jährlich wählt der Stiftungsrat zudem drei U-16 Talente und einen Klub für hervorragende Nachwuchsarbeit. Bereits vor zwei Jahren wurde Thomas Reichel von den Starbulls als bester deutscher Stürmer geehrt. Nun wurde die Nachwuchsarbeit der Starbulls Rosenheim mit dem 10.000 Euro dotierten „goldenen Puck“ honoriert.

 

Jahr für Jahr harte Arbeit

„Bei der Entscheidung geht es uns nicht um Titel, sondern um eine hervorragende und vor allem nachhaltige Nachwuchsarbeit. Natürlich unterstreicht der Gewinn der deutschen Schülermeisterschaft die Entscheidung zu Gunsten der Starbulls Rosenheim“, so die Eishockeylegende und Stiftungsvorsitzender Erich Kühnhackl.

Vorstand Thaller zu dieser Ehrung: „Einmal mehr können wir wahnsinnig stolz auf unsere Nachwuchsarbeit sein. Unsere Trainer leisten Jahr für Jahr harte Arbeit, ohne unser Trainerteam wäre all das nicht möglich. Diese Auszeichnung ist eine große Ehre und bestärkt uns in der Arbeit.“

Deutscher Eishockey-Meister 1982 | 1985 | 1989

Deutscher Pokalsieger 2011

 

Investition in die Zukunft

Die Nachwuchsarbeit der Starbulls läuft seit Jahren Hand in Hand mit dem Spielbetrieb der ersten Mannschaft. Der Verein setzt auf seine Eigengewächse und somit auf die Identifikation mit der Region. „Die Nachwuchsarbeit ist eine Investition in die Zukunft und Investitionen funktionieren nur nachhaltig. Daher wird es trotz der Situation der ersten Mannschaft in diesem Bereich keine Einsparungen geben“, so Thaller abschließend.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.