Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sebastian Zauner bleibt ein Eislöwe
Sebastian Zauner

Jack Downing (Kassel), Sebastian Zauner (Dresden, mitte) – © by Eh.-Mag. (SD)

Dresden. (PM) Die Dresdner Eislöwen setzen auch in der neuen Spielzeit auf Sebastian Zauner.

Der 22-jährige Verteidiger kam in der abgelaufenen Spielzeit in 56 Partien zum Einsatz – in der Playoff-Serie zuletzt aufgrund der Ausfallliste sogar als Stürmer. In der letzten Saison erzielte Zauner vier Tore und gab acht Assists. Der gebürtige Berchtesgadener durchlief die Nachwuchsschule von Red Bull Salzburg und spielte vor seinem Wechsel nach Dresden in der multinationalen Nachwuchsliga MHL. Kurz vor dem Saisonende wurde Zauner durch eine Fingerverletzung gestoppt, die er sich im Training zugezogen hatte.

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Sebastian ist ein ehrgeiziger Typ, der immer gewillt ist an sich zu arbeiten und neue Herausforderungen nicht scheut. Seine Einstellung ist vorbildlich. Er hat auch in der letzten Saison wieder einen großen Entwicklungsschritt gemacht, aber wir sehen immer noch Potenzial in ihm. Es freut uns deshalb besonders, dass er auch künftig das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen wird.“

Sebastian Zauner: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr in Dresden. Ich fühle mich hier absolut wohl. Ich weiß, in welchen Bereichen ich noch Reserven habe und möchte auch künftig weiter an mir arbeiten und angreifen. Die Entwicklung der letzten Monate motiviert mich auf jeden Fall zusätzlich.“

Den Klub verlassen wird unterdessen neben Ludwig Wild auch Ville Hämäläinen. Die Dresdner Eislöwen bedanken sich für das Engagement im blau-weißen Trikot und wünschen beiden Spielern für die Zukunft privat und beruflich alles Gute.

Redaktion