Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Schweizer Topteam EV Zug spielt 12. Dolomitencup


Bruneck. (PM) Auch das Schweizer NLA Topteam EV Zug nimmt am Internationalen Dolomitencup 2017 teil. Die Zentralschweizer sind aktuell ein Top 3- Team und können in der Meisterschaft noch Platz 1 erobern. Der Dolomitencup findet vom 11. bis 13. August 2017 in Neumarkt (Südtirol) statt.

Der EV Zug zählt seit Jahren zu den Topvereinen in der Schweizer NLA. Seit dem Umzug in die moderne Bossard Arena ist der Klub auch organisatorisch ein Vorbild für viele Eishockeyvereine in Europa. Auch sportlich läuft es für den EVZ derzeit nach Plan. Aktuell belegt der Klub von Coach Harold Kreis Tabellenplatz 3, kann aber noch Hauptrundensieger werden. Dafür soll in der Verteidigung vor allem der NHL- Rückkehrer Raphael Diaz sorgen, während Carl Klingberg, David McIntyre, Lino Martschini oder Jarkko Immonen die nötigen Tore schießen sollen.

Der EV Zug ist auch für die Verantwortlichen des Int. Dolomitencups kein unbekannter Name mehr. 2009 schafften die Zuger den Sprung ins Dolomitencupfinale, unterlagen dort aber den Kölner Haien. Ein Jahr später wurde der Dolomitencup wegen des Stadionneubaus in Neumarkt als „Finalspiel“ in Bruneck ausgetragen. Damals konnte der EV Zug die Nürnberg Ice Tigers besiegen und sich somit den Titel holen. Heuer will es der EV Zug aber wissen und das Turnier „richtig“ gewinnen.

Neben dem EV Zug stehen auch die Augsburger Panther (als Titelverteidiger) als Turnierteilnehmer fest. In den kommenden Wochen sollen die weiteren Teams unter Vertrag genommen werden.

Der Internationale Dolomitencup findet vom 11. bis 13. August 2017 in der Würth Arena in Neumarkt statt.

Ehrentafel DolomitenCup:

2006
1. Frankfurt Lions
2. Servette Geneve
3. Augsburger Panther
4. HC Neumarkt Selection

2007

1. Frankfurt Lions
2. TWK Innsbruck

3. ERC Ingolstadt
4. Team Italy



2008

1. Frankfurt Lions

2. SC Langnau Tigers

3. TWK Innsbruck
4. Team Italy

2009

1. Kölner Haie
2. EV Zug

3. Black Wings Linz

4. Team Italy



2010

1. EV Zug
2. Ice Tigers Nürnberg

2011
1. EHC München (DEL)
2. Klagenfurter AC
 (EBEL)
3. HC Pustertal
(SERIE A)
4. Team Italy

(ITA)

2012
1. HC Lugano (NLA)
2. Iserlohn Roosters (DEL)
3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Lorenskog IK (GET-LIGAEN)
5. HC Pustertal (SERIE A)

2013
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Villacher SV (EBEL)
3. HC Pustertal (ELITE A)
4. SC Langnau Tigers (NLB)
5. Grizzly Adams Wolfsburg (DEL)
6. HC Innsbruck (EBEL)

2014
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Schwenninger Wild Wings (DEL)
3. HC Ambrì Piotta (NLA)
4. Ishockeyklubb Lorenskog (GET-LIGAEN)
5. EHC Olten (NLB)

2015
1. Kloten Flyers (NLA)
2. ERC Ingolstadt (DEL)
3. Adler Mannheim (DEL)
4. Sparta Prag (EXTRALIGA)

2016
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Nürnberg Ice Tigers (DEL)
3. Klagenfurter AC (EBEL)
4. HC Kometa Brno (EXTRALIGA)

Redaktion