Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Oberliga-Halbfinale: Erfahrung setzt sich durch – Tilburg steht im Finale
Die Tilburg Trappers stehen erneut im Oberliga Finale - © by EH-Mag. (DR)

Die Tilburg Trappers stehen erneut im Oberliga Finale – © by EH-Mag. (DR)

Tilburg. (MR) Vor ausverkauftem Haus am Stappegoor musste der Vorjahresmeister Tilburg Trappers im vierten Halbfinalspiel gegen die Moskitos Essen nochmals alles aufbieten, um gegen die frechen Stechmücken zu bestehen, doch am Ende war ein 6:4 eingefahren und damit der dritte Sieg der Serie.

Die Hausherren dominierten von Beginn an das Spiel, wollten sie sich nicht noch einmal vor eigenem Publikum den Schneid abkaufen lassen, zumal sie die Tür zum Finale nach zwei Siegen ja bereits ganz weit aufgestoßen hatten. Nach knapp sechs gespielten Minuten konnte Mitch Bruijsten seine Trappers in Front schießen. Das allerdings war der Weckruf für die Moskitos, die zu einigen schönen Szenen kamen und zwei Minuten später den Ausgleich erzielten. Nach diesem vom Ergebnis her ausgeglichenen ersten Durchgang überraschten die Gäste früh im mittleren Drittel: während an der blauen Linie mit gleich mehreren Spielern um den Puck gerungen wurde, war das Spielgerät überhaupt nicht mehr dort, wo vermutet, und Robin Slanina konnte unbedrängt vor das Tor der Niederländer spazieren. In Überzahl glich Tilburg wieder aus, legte dann selbst wieder vor. Nachdem auch Essen nochmals erfolgreich gewesen war, wurden beim Stand von 3:3 erneut die Seiten gewechselt.

Die Hausherren erhöhten nochmals den Druck, kamen in der 44. Spielminute zum 4. Treffer, während Essen anlief, aber lange Zeit kam nichts Zählbares auf die Uhr. Es ging in die Schlussphase, und Sebastian Staudt im Moskitosgehäuse konnte einen Schuss von Bruijsten nicht richtig festhalten, dass die Scheibe durch die Schoner rutschte. Dass Slanina zwei Minuten vor der Sirene noch ein „krummes Ding“ hinter Oosterwijk versenken konnte, wurde vom Team kaum bejubelt, sahen sie doch ihre Felle davonschwimmen und die Chance auf einen Sieg dahinschwinden. Staudt verließ den Kasten zugunsten des 6. Feldspielers, doch Bruijsten befreite aus der eigenen Zone ins leere Tor zum Endstand von 6:4 – die Trappers jubelten, die Moskitos verabschiedeten sich von den mitgereisten Fans und marschierten mit hängenden Köpfen in die Kabine.

Im anderen Halbfinale erzielte der EC Bad Tölz mit einem 4:1 in Sonthofen ebenfalls den dritten Sieg der Serie und steht nun als Finalgegner für die Tilburg Trappers und als Aufsteiger in die DEL2 fest, sofern man von diesem Recht Gebrauch machen will und kann.

Fotostrecke und Stimmen zum Spiel


Michaela-Ross