Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Moskitos geben ihre Förderlizenzspieler bekannt
Moskitos Stürmer Julian Lautenschlager

Moskitos Stürmer Julian Lautenschlager – © by EH-Mag. (DR)



Essen. (PM Moskitos) Im Rahmen der Kooperation mit der DEL und DNL der Düsseldorfer EG, des EC Bad Nauheim in der DEL 2 und der DNL der Kölner Haie, geben die Moskitos die aktuell anvisierten Förderlizenzspieler bekannt.

Von den bei den Moskitos unter Vertrag stehenden Spielern werden folgende Spieler für die Kooperationspartner lizensiert:
Torhüter Enrico Salvarani, Verteidiger Marcel Pfänder und Stürmer Julian Lautenschlager für die Düsseldorfer EG DEL, Verteidiger Oliver Granz und die Stürmer Niclas Hildebrand und Dominik Lascheit für den EC Bad Nauheim in der DEL 2, sowie Stürmer Christian Schmidt für die DNL der Düsseldorfer EG.

Von den Kooperationspartnern erhalten folgende Spieler eine Förderlizenz für die Moskitos:
Verteidiger Marius Erk (Jahrgang 1996) und die Stürmer Maurice Keil (1996) und Nico Kolb vom EC Bad Nauheim, Torhüter Jan Dalgic (1998), Verteidiger Jannik Melzer (1998) und Stürmer Dani Bindels (1998) mit deutschem Pass von der DNL der Kölner Haie, sowie Torwart Hendrik Hane (2000), die Verteidiger Ncolas Geitner (1998) und Leonard Günther (1999), die Stürmer Leon Judt (1998) und Michael Fomin (1998) von der DNL der Düsseldorfer EG.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges ist entsprechend zufrieden mit den Möglichkeiten, die ihm die Kooperation mit der DEG und dem EC Bad Nauheim zu bieten hat:
„Dies ist der aktuelle Stand der Förderlizenzspieler, das heißt aber auch, dass jeder andere U-Spieler die Chance hat, sich durch entsprechende Leistungen für höhere Aufgaben zu empfehlen. Ich bin mit den Kooperationspartnern im kontinuierlichen Austausch, man wird sehen was sich bei jedem einzelnen Kooperationspartner ergibt und wie sich die Spieler entwickeln, dementsprechend können wir handeln. Dies schafft Konkurrenz und für die Entwicklung der Spieler ist es eine optimale Konstellation. Wir werden in unseren neun Vorbereitungsspielen jedenfalls so viele Förderlizenzspieler wie möglich testen, einerseits um sie genauer kennen zu lernen und andererseits unser Stammpersonal auch mal zu schonen.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.