Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Füssen. (PM EVF) Im August wird Ron Newhook 40 Jahre alt, doch mit dem EV Füssen wird er noch einmal in... Mit Routinier Ron Newhook kann der EV Füssen weitere wichtige Personalie vermelden
Ron Newhook

Ron Newhook – © BY EVF

Füssen. (PM EVF) Im August wird Ron Newhook 40 Jahre alt, doch mit dem EV Füssen wird er noch einmal in die Bayernliga zurückkehren.

Jene Spielklasse, in welcher er bereits von 2011 bis 2014 für Memmingen und Sonthofen sehr erfolgreich aktiv war, in 157 Spielen satte 291 Scorerpunkte verbuchen und am Ende mit den Bulls die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga feiern konnte. Den Aufstieg in die Bayernliga schaffte er in der letzten Saison mit dem EVF als wichtiger Spielmacher und zweitbester Scorer des Teams.

Erfahrung pur

Ron Newhook verfügt über unglaublich viel Erfahrung aus verschiedensten Profi-Ligen, und geht beim EVF in seine 21. Spielzeit im Seniorenbereich. Dabei hat der im kanadischen North Bay, Ontario, geborene Stürmer schon längst die deutsche Staatsbürgerschaft. Im Jahr 1997 gelang ihm von der hochklassigen Nachwuchsliga OHL der Sprung in den Profi-Bereich. Für Toledo Storm spielte er zunächst in der drittstärksten nordamerikanischen Liga, der ECHL. Es folgten drei Spielzeiten in der schwächeren WPHL für Waco, Central Texas und Amarillo, wo er zu den besten Akteuren der Liga zählte, ehe er 2001 im Alter von 24 Jahren den Sprung nach Europa wagte. Jeweils zwei Jahre in Kaufbeuren, München und Rosenheim sowie drei in Ravensburg bescherten ihm den Ruf eines Topscorers, der sowohl in Oberliga (469 Spiele mit 655 Punkten) als auch zweiter Liga (107 Partien mit 93 Zählern) überzeugen und dabei dreimal den Aufstieg aus der Oberliga feiern konnte. Zusammen mit den Meistertiteln in der Bayernliga (Sonthofen) und Landesliga (Füssen) hat Ron Newhook sogar fünf Aufstiege in seiner Vita vorzuweisen

Schwerer Start in Füssen

Im Vorjahr von Sonthofen aus der Oberliga an den Lech gewechselt, hatte der spielstarke Stürmer zunächst Anlaufschwierigkeiten in der für ihn neuen fünften Liga. Nach der Vorrunde lag er nur auf dem sechsten Platz der internen Scorerliste. Spätestens mit der Zwischenrunde startete er dann aber voll durch. Mit Nikolas Oppenberger fand sich auch ein Mitspieler, der mit den punktgenauen Zuspielen des Deutsch-Kanadiers besonders viel anfangen konnte. In den zehn Spielen der Runde scorte Newhook 25 Punkte, und bereitete in den sechs Playoff-Partien nochmals sieben Treffer vor. Insgesamt kam er in den 30 Spielen der Landesliga auf 7 Treffer und 42 Vorlagen, war damit bester Vorlagengeber, zweitbester Scorer, und neben Tobi Dressel der einzige Spieler, der alle Partien bestreiten konnte.

Unbestrittene Qualitäten

Coach Thomas Zellhuber, der mit Ron Newhook vier Spielzeiten aktiv in einem Team stand, darunter seine erste in Deutschland, über den Verbleib: „Die Qualitäten von Ron im Spielaufbau und am Bullypunkt sind unbestritten. Mit Nikolas Oppenberger hat er letzte Saison einen kongenialen Sturmpartner gefunden. Gerade in entscheidenden Phasen ist er eigentlich immer zur Stelle und übernimmt die Verantwortung, was dem Team sehr hilft. Es ist schön, dass Ron noch ein Jahr im EVF-Dress dran hängt.“

Der Eissportverein Füssen freut sich, dass Ron Newhook noch einmal am Kobelhang auflaufen und mit seinen Stärken der jungen Mannschaft helfen wird. Gerade im Powerplay und in engen Spielsituationen dürften diese auch in der Bayernliga wieder zum Tragen kommen. Wir wünschen Ron viel Erfolg und erneut eine verletzungsfreie Spielzeit. (MiL)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.