Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Schönheide. (PM EHV) Sven, bis auf ein, zwei Positionen steht bei den Schönheider Wölfen der Kader für die kommende Saison 2017/2018... Interview mit Wölfe-Coach Sven Schröder zum aktuellen Stand der Saison- und Kaderplanungen

Schönheider Wölfe

Schönheide. (PM EHV) Sven, bis auf ein, zwei Positionen steht bei den Schönheider Wölfen der Kader für die kommende Saison 2017/2018 in der Regionalliga Ost. Wie zufrieden bist Du als Vorstandsmitglied und Trainer gleichermaßen mit „Deinem“ Team?

Wenn man bedenkt, dass wir erst am 06.06.2017 in unsere Ämter gewählt worden sind und jetzt acht Wochen später 95% der Mannschaft zusammen haben, dann können wir schon stolz auf das Geleistete sein.

Dazu möchte ich mich an dieser Stelle und im Namen des Vorstandes des Schönheider Wölfe e.V. bei allen bisherigen und neuen Sponsoren bedanken, welche den neuen Weg von Anfang an mitgegangen sind und uns unterstützen, was unsere Arbeit natürlich viel leichter macht. Ohne diese Hilfe, wäre ein Neuanfang gar nicht möglich gewesen!

Wir konnten somit sehr zügig den Kontakt zu den Spielern aufnehmen und Verträge abschließen, womit wir nun Planungssicherheit haben und uns voll auf die Organisation der Vorbereitung und den Meisterschaftsbeginn konzentrieren können. Was die Zusammenstellung der Mannschaft betrifft, haben wir einen sehr interessanten Mix, auf den ich mich schon freue und den ich bewusst so gewählt habe. Junge, einheimische und erfahrene Spieler und zusätzlich Leistungsträger, welche das Team führen sollen. Jetzt geht es daran, noch einen weiteren Torhüter zu verpflichten, wo ich mich bereits in Gesprächen mit potenziellen Kandidaten befinde.

Was dürfen die Wölfefans erwarten?

Ein Team was hungrig ist, das Dynamik und Leidenschaft ausstrahlt und von taktischen Elementen geprägt ist, denn letztendlich müssen die fünf Spieler auf dem Eis immer eine Einheit bilden.
Was ist möglich mit den Jungs und welches Saisonziel gibst Du aus?

Wir kommen Mitte September zusammen und werden ab dem ersten Tag hart arbeiten. Bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall und ich denke, dass es nicht der Zeitpunkt ist, irgendwelche Parolen auszugeben. Nach zwei schwierigen Jahren mit Abstieg und schließlich Insolvenz, sollte das erste Ziel sein, unseren Sponsoren und Fans das Vertrauen und den Spaß im Wolfsbau wiederzugeben. Wenn wir das schaffen, können wir im April 2018 vielleicht sagen, “Es war eine gute und erfolgreiche Saison“.

Welche Planungen gibt es in puncto Saisonvorbereitung?

Wie eben schon erwähnt, beginnen wir Mitte September mit der Vorbereitungsphase, da es dieses Jahr leider nicht geklappt hat, früher Eis im Wolfsbau zubekommen. Deshalb mussten wir nach Alternativen suchen. Das heißt, dass wir in Crimmitschau trainieren und ein Trainingslager in Tschechien absolvieren werden, bis wir letztendlich dann im heimischen Wolfsbau aufs Eis können. Geplant sind vier Vorbereitungsspiele (2 Heim- und 2 Auswärtsspiele), wovon zwei Spiele gegen die Höchstadt Alligators (am 23.09. in Höchstadt und am 01.10. in Schönheide) schon feststehen.

Gibt es Neuigkeiten aus der Liga und steht schon fest, wann der Spielplan erscheinen wird?

Stand heute, steht der Spielplan erst Mitte September fest. Gespielt wird eine eineinhalbfach Runde mit neun Mannschaften. Bei entsprechender Platzierung am Ende der Saison, ist eine Verzahnung mit der Regionalliga Nord von der Ligenleitung angedacht. Die genauen Details wissen wir dann auch in ein paar Wochen.

Sven, noch eine persönliche Frage. Du kehrst nach der Meistersaison 2007/2008 als Spieler, nun als Trainer zurück nach Schönheide. Auf was freust Du Dich am meisten?

Vor allem auf die vielen alten Bekannten und Freunde, die uns damals immer angefeuert und mit uns mit gefiebert haben. Wir hatten damals eine besonders positive Atmosphäre zwischen den Verantwortlichen, Spielern und Fans und Jeder hat für Jeden immer alles gegeben. Ich hoffe, wir können eine solche positive Stimmung und Fan-Nähe wieder erzeugen, denn es ist letztendlich wie auf dem Eis, man verliert und gewinnt nur zusammen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn uns viele beim Neustart die Daumen drücken, anfeuern und den Wolfsbau wieder zu einer Festung machen.

Schönheider Wölfe – Saison 2017/2018 – Kader Stand 03.08.17

Tor: 40 – Oliver Fengler

Verteidigung: 4 – Björn Schenkel, 8 – Christian Freitag, 12 – Jan Gruß, 19 – Kilian Glück, 95 – Yannick Löhmer

Angriff: 11 – Vincent Wolf , 15 – Robert Horst, 18 – Michael Galvez, 22 – Danny Reimann, 24 – Florian Richter, 69 – Lukas Novacek, 77 – Tim Peters, 88 – Petr Kukla, 96 – Christoph Rogenz, 97 – Jannik-Noah Grätke

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.