Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Duisburg. (MR) Nach der unnötigen Niederlage der Füchse Duisburg in Neuwied am Freitag nutzten sie am Sonntag im Rückspiel des Revierderbys gegen den Herner... Füchse Duisburg geben die richtige Antwort auf Freitags-Niederlage
Füchse Duisburg setzten sich gegen den Herner EV durch - © by Eishockey-Magazin (DR)

Füchse Duisburg setzten sich gegen den Herner EV durch – © by Eishockey-Magazin (DR)

Duisburg. (MR) Nach der unnötigen Niederlage der Füchse Duisburg in Neuwied am Freitag nutzten sie am Sonntag im Rückspiel des Revierderbys gegen den Herner EV die Möglichkeit, direkt wieder in die Spur zu finden.

Das Spiel war über weite Strecken nicht ganz so eng wie noch das Hinspiel vor Wochenfrist, wenn auch das Ergebnis fast identisch ausfiel. Es dauerte lange, bis etwas Zählbares auf der Anzeigetafel erschien, und es brauchte eine erste handfeste Auseinandersetzung in diesem Derby. Kaum hatten nämlich die beiden Kontrahenten auf der Sünderbank Platz genommen, fasste sich Duisburgs André Huebscher ein Herz und zimmerte die Scheibe in den Winkel, das ganze auch noch in eigener Unterzahl. Kaum zwei Minuten später war es wieder etwas enger in der Kühlbox, und Huebscher nutzte nun den personellen Vorteil seines Teams, um gleich einen weiteren Treffer nachzulegen. Raphael Joly tippte die Huebscher-Vorlage zur Spielmitte zum beruhigenden 3:0 ein. Als jedoch die Gäste kurz vor dem zweiten Seitenwechsel erfolgreich waren und kurz darauf Füchse-Goalie Sebastian Stefaniszin sein Tor umwarf, – das war sein Ruf um Aufmerksamkeit, denn er hatte seine Ausrüstung nicht korrekt, während schon wieder der Puck eingeworfen wurde – war das berühmte Momentum auf Seiten der Herner. Sie konnten in dieser Überzahl einen Bandenrückpraller um den Pfosten drücken, und das Spiel war wieder offen! Und Thomas Dreischer hatte den Ausgleich auf der Kelle, als er völlig alleingelassen abziehen konnte. Besser machte es auf der Gegenseite Lars Grözinger. Früh nahmen die Gäste den Goalie raus, doch es sollte kein Tor mehr (um)fallen.

Mit diesem 4:2 Sieg halten die Füchse ihren Verfolger Herne weiterhin auf Abstand.

Michaela-Ross