Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM) Die Hamburg Freezers konnten am 43. Spieltag der DEL-Saison 2015/16 endlich den ersten Auswärtssieg im Jahr 2016 einfahren. Vor 3.670 Zuschauern in... Freezers zeigen Moral und feiern ersten Auswärtssieg 2016
Adam Mitchell - © by EH-Mag. (RH)

Adam Mitchell – © by EH-Mag. (RH)

Hamburg. (PM) Die Hamburg Freezers konnten am 43. Spieltag der DEL-Saison 2015/16 endlich den ersten Auswärtssieg im Jahr 2016 einfahren. Vor 3.670 Zuschauern in der Saturn-Arena gewannen die Hansestädter dank toller Aufholjagd im Mitteldrittel mit 4:3 (1:3, 3:0, 0:0) beim ERC Ingolstadt.

 
Beide Teams waren in der Anfangsphase auf Sicherheit bedacht. Vor den beiden Toren passierte wenig, bis Michael Davies einen Pass abfangen und per Alleingang zum 1:0 vollenden konnte (7.). Ingolstadt kam durch eine Überzahl wieder zurück ins Spiel. Tomas Kubalik glich für die Gastgeber aus (11.). Kurz darauf konnte der ERC durch Alexander Barta (11.) und Brandon McMillan (13.) sogar mit zwei Toren in Führung gehen.

Im zweiten Durchgang zeigten die Freezers die passende Antwort. Erneut traf Davies als erstes (25.). Zwei Minuten Später besorgte Jaroslav Hafenrichter mit seinem ersten DEL-Tor den 3:3-Ausgleich (27.), ehe Adam Mitchell sogar zur Führung traf (35.).

Das Schlussdrittel startete von beiden Seiten verhalten. Chancen gab es nur wenige. Die größte hatte Thomas Oppenheimer (52.). In der Folge verteidigten die Freezers geschickt die Führung und brachten diese auch über die Zeit.

Die Freezers trainieren am morgigen Samstag um 10 Uhr in Ingolstadt, ehe die Mannschaft mit dem Zug weiter nach Berlin reist, wo am Sonntag um 17:45 Uhr (live/Laola1.tv) das nächste Auswärtsspiel bei den Eisbären ansteht.

________________________________________

Spielstatistik
Endergebnis:
ERC Ingolstadt – Hamburg Freezers 3:4 (3:1, 0:3, 0:0)

Zuschauer:
3.670

Tore:
0:1 – 06:57 Davies EQ
1:1 – 10:25 Kubalik (Laliberte, Salcido) PP1
2:1 – 10:57 A. Barta (Greilinger, Ross) EQ
3:1 – 12:10 McMillan (X)
3:2 – 24:06 Davies (Liwing) EQ
3:3 – 26:08 Hafenrichter (Roy, Mitchell) EQ
3:4 – 34:10 Mitchell (Hafenrichter, Roy) EQ

Strafen:
ERC Ingolstadt: 10 Minuten / Hamburg Freezers: 8 Minuten

Aufstellungen:
ERC Ingolstadt: Ti. Pielmeier (Kucis) – Kohl, McNeill; Schopper, Friesen; Köppchen, Salcido; Wagner – McMillan, Buck, Laliberte; Greilinger, A. Barta, Taticek; Kubalik, Ross, Lebler; Davidek, B. Barta, Th. Pielmeier – Trainer: Kurt Neil Kleinendorst

Hamburg Freezers: Heeter ab 13. Caron – Spang, B. Festerling; Roy, Schubert; Liwing, Sullivan; Klassen – Krämmer, Jakobsen, Oppenheimer; Müller, Dupuis, Davies; Wolf, G. Festerling, Flaake; Hafenrichter, Madsen, Mitchell – Trainer: Serge Aubin

Schiedsrichter:
Marcus Brill, Willi Schimm (Hauptschiedsrichter); Lukas Kohlmüller, Pascal Kretschmer (Linienrichter)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *