Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freezers müssen sich Roosters im Penaltyschießen geschlagen geben
Chet Pickard, Iserlohn Roosters - © by Eishockey-Magazin (RH)

Chet Pickard, Iserlohn Roosters – © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburg. (PM) Im Spitzenspiel gegen die Iserlohn Roosters mussten die Hamburg Freezers am 21. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 eine 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen hinnehmen. Es war die erste Heimniederlage nach fünf Siegen in Serie in der Barclaycard Arena. Vor 8.913 Zuschauern erzielte Michael Davies das einzige Hamburger Tor. Es war zudem das 400. DEL-Spiel von Jerome Flaake.

Beide Mannschaften starteten abwartend in die Begegnung. Erst gegen Mitte des ersten Drittels gab es erste nennenswerte Torchancen. Eine davon nutzte Iserlohns Robert Raymond kurz nach Ablauf einer Hamburger Strafzeit zur Führung der Roosters (11.). Hamburg ließ sich davon nicht beirren und kam zu mehreren guten Chancen, die aber ungenutzt blieben.

Im Mitteldrittel schlugen die Hausherren dann aber blitzschnell zu: Davies erzielte in der 69 Sekunden nach Wiederanpfiff den 1:1-Ausgleich (22.). Die Freezers drückten weiter aufs Tempo, konnten Chet Pickard im Roosters-Tor aber nicht überwinden. Nach dem erneuten Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Tore fielen aber keine. Auch die Verlängerung brachte keinen Sieger. Im Penaltyschießen machte dann Luigi Caporusso das einzige Tor und führte Iserlohn zum 2:1.

Die Freezers trainieren am Samstag, den 28. November um 11:00 Uhr in der Volksbank Arena. Anschließend geht es zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf. Am Sonntag, den 29. November treten sie bei der DEG an (16:30 Uhr). Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Hamburger am Sonntag, den 6. Dezember gegen Wolfsburg (14:30 Uhr).

________________________________________

Spielstatistik
Endergebnis:
Hamburg Freezers – Iserlohn Roosters 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) n.P.

Zuschauer:
8.913

Tore:
0:1 – 10:38 Raymond (York, Button) EQ
1:1 – 21:09 Davies (Jakobsen, Liwing) EQ
1:2 – 65:00 Caporusso GWS

Strafen:
Hamburg Freezers: 6 Minuten / Iserlohn Roosters: 8 Minuten

Aufstellungen:
Hamburg Freezers: Heeter (Franzreb) – Schubert, Roy; Klassen, Liwing; Sullivan, Tiffels – Oppenheimer, Dupuis, Müller; Flaake, Jakobsen, Davies; Mitchell, Madsen, Schmidt; Sertich, Zientek – Trainer: Serge Aubin

Iserlohn Roosters: Pickard (Lange) – Raymond, Coté; Teubert, Button; Lavalleè, Orendorz, Périard – Macek, Jaspers, Caporusso; Dupont, York, Sylvester; Petersen, Friedrich, Blank; Bassen, Connolly – Trainer: Jari Pasanen

Schiedsrichter:
Stephan Bauer, Sirko Hunnieus (Hauptschiedsrichter); Maksim Cepik, Jan-Christian Müller (Linienrichter)

Stimmen zum Spiel , sowie weitere Videos sehen Sie im Eishockey-Magazin TV

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.