Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freezers feiern fünften Heimsieg in Serie
Torjubel Hamburg Freezers - © by Eishockey-Magazin (RH)

Torjubel Hamburg Freezers – © by Eishockey-Magazin (RH)

Hamburg. (PM) Die Hamburg Freezers bleiben in der Erfolgsspur. In der vorgezogenen Partie des 28. Spieltags der DEL-Saison 2015/2016 besiegten die Hamburger die Schwenninger Wild Wings mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1). Es war der fünfte Heimsieg in Serie für die Freezers, bei denen vor 6.237 Zuschauern in der Barclaycard Arena Morten Madsen, Phil Dupuis und Michael Davies die Tore erzielten. Zudem war es im 14. DEL-Spiel gegen Schwenningen der 14. Sieg.

Die Freezers begannen unheimlich druckvoll und gingen schon in der 2. Minute in Führung. Madsen nahm nach einem Schuss von Adam Mitchell den Abpraller volley und traf zum 1:0. In der 5. Minute erhöhte Dupuis in Überzahl auf 2:0. Hamburg verpasste es in der Folgezeit, den Vorsprung weiter auszubauen. Stattdessen kamen die Wild Wings durch Ashton Rome im Powerplay zum Anschlusstreffer (11.).

Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Gäste zwar aggressiver, doch der Treffer fiel für die Hamburger: Davies machte aus spitzem Winkel das 3:1 (28.). Anschließend kontrollierten die Freezers wieder die Partie. Doch gleich zu Beginn des dritten Drittels schlug Schwenningen ein zweites Mal zu: Simon Danner machte in der 43. Minute das 2:3. Im Anschluss brachte Hamburg die Führung aber sicher über die Runden.

Die Freezers trainieren am Mittwoch, den 25. November um 11:00 Uhr in der Volksbank Arena. Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Hamburger am Freitag, den 27. November im Rahmen der Ladies Night gegen Iserlohn (9:30 Uhr).

________________________________________

Spielstatistik
Endergebnis:
Hamburg Freezers – Schwenninger Wild Wings 3:2 (2:1, 1:0, 0:1)

Zuschauer:
6.237

Tore:
1:0 – 01:33 Madsen (Mitchell, Schubert) EQ
2:0 – 04:43 Dupuis (Müller, Flaake) PP1
2:1 – 10:53 Rome (Hult, Acton) PP1
3:1 – 27:53 Davies (Jakobsen, Flaake) EQ
3:2 – 42:05 Danner (Schlager) EQ

Strafen:
Hamburg Freezers: 4 Minuten / Schwenninger Wild Wings: 8 Minuten

Aufstellungen:
Hamburg Freezers: Heeter (Franzreb) – Roy, Schmidt; Tiffels, Sullivan; Klassen, Schubert; Liwing – Oppenheimer, Dupuis, Müller; Flaake, Jakobsen, Davies; Madsen, Sertich, Mitchell; Zientek – Trainer: Serge Aubin

Schwenninger Wild Wings: Pätzold (Wölfl) – Hunkes, Pikkarainen; Bender, Goc; Pelech, Brückner; Trivellato – Hult, Acton, Fleury; Pohl, Stastny, Ritter; Billich, Rome, Kurth; Schmölz, Danner, Schlager – Trainer: Helmut de Raaf

Schiedsrichter:
Lars Brüggemann, Gordon Schukies (Hauptschiedsrichter); Seedo Janssen, Jonas Merten (Linienrichter)

 

Stimmen zum Spiel sehen Sie im Eishockey-Magazin TV

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.