Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freezers beenden Talfahrt mit Heimsieg gegen Nürnberg
Jerome Flaake - © by EH-Mag. (RH)

Jerome Flaake – © by EH-Mag. (RH)

Hamburg. (PM) Die Durststrecke der Hamburg Freezers hat endlich ein Ende. Am 40. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 erarbeiteten sich die Hanseaten einen 5:4 (2:1, 2:2, 0:1, 1:0)-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. Vor 9.790 Zuschauern in der Barclaycard Arena erzielte Michael Davies den Siegtreffer. Zudem trafen Jerome Flaake (2), Phil Dupuis und Christoph Schubert für Hamburg.

Das Spiel begann für Hamburg mit einem Traumstart. In der 2. Minute verwandelte Dupuis einen Abpraller eiskalt zur 1:0-Führung. Nachdem es die Freezers aber verpassten, die Führung auszubauen, schlugen die Gäste eiskalt zu: David Steckel machte in der 12. Minute den 1:1-Ausgleich. Drei Minuten später jubelten aber wieder die Hamburger: Mit einem tollen Solo bereitete David Wolf das 2:1- durch Flaake vor (15.).

Auch im zweiten Spielabschnitt begannen die Freezers mit einem Paukenschlag. Schubert erzielte das 3:1 (23.). Doch Nürnbergs Antwort folgte auf dem Fuß: Patrick Reimer verkürzte in der 24. Minute auf 2:3. Hamburg ließ sich vom Gegentor nicht beirren. Im ersten Powerplay der Partie erzielte Flaake das 4:2 (27.). Nachdem die Nordddeutschen es verpassten, die Führung weiter auszubauen, kamen die Ice Tigers durch ein Tor von Dany Heatley bei doppelter Überzahl auf 3:4 heran (38.).

Hamburg machte auch im dritten Drittel mächtig Druck und erspielte sich zahlreiche Chancen. Die beste hatte wohl Flaake, der in der 47. Minute nur die Latte traf. Doch die vergebenen Möglichkeiten sollten sich rächen. Im Powerplay markierte Derek Joslin den 4:4-Ausgleich. Nachdem die Schlussphase und die Verlängerung keine Entscheidung brachten, fiel diese im Penaltyschießen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Davies zugunsten der Freezers.

Das nächste Training bestreiten die Freezers am Montag, den 25. Januar um 12:00 Uhr in der Volksbank Arena. Am Freitag, den 29. Januar treten sie dann zum vierten Nordderby der Saison in Wolfsburg an (19:30 Uhr). Ihr kommendes Heimspiel tragen die Hamburger am Sonntag, den 31. Januar gegen Düsseldorf aus (17:45 Uhr).

________________________________________

Spielstatistik
Endergebnis:
Hamburg Freezers – Thomas Sabo Ice Tigers 5:4 (2:1, 2:2, 0:1, 1:0) n.P.

Zuschauer:
9.790

Tore:
1:0 – 01:25 Dupuis (Davies, Müller) EQ
1:1 – 11:34 Steckel (Heatley, Fpöderl) EQ
2:1 – 14:54 Flaake (Wolf) EQ
3:1 – 22:11 Schubert (Dupuis, Davies) EQ
3:2 – 23:07 Reimer (Reinprecht) EQ
4:2 – 26:39 Flaake (Wolf, G. Festerling) PP1
4:3 – 37:20 Heatley (Reinprecht) PP2
4:4 – 54:48 Joslin (Reinprecht) PP1
5:4 – 65:00 Davies GWS

Strafen:
Hamburg Freezers: 8 Minuten / Thomas Sabo Ice Tigers: 10 Minuten

Aufstellungen:
Hamburg Freezers: Caron (Heeter) – Klassen, B. Festerling; Roy, Schmidt; Liwing, Schubert; Sullivan – Flaake, G. Festerling, Wolf; Oppenheimer, Jakobsen, Krämmer; Davies, Dupuis, Müller; Mitchell, Sertich, Madsen – Trainer: Serge Aubin

Thomas Sabo Ice Tigers: Beskorowany (Lehr) – Foster, Joslin; Borer, Printz; Nowak, Martinovic; Weber – Reimer, Reinprecht, Ehliz; Pföderl, Steckel, Heatley; Segal, Murley, Pfleger; Möchel, Buzas, Oblinger – Trainer: Rob Wilson

Schiedsrichter:
Eric Daniels, Marian Rohatsch (Hauptschiedsrichter); Marcus Höfer, Seedo Janssen (Linienrichter)

 

Stimmen zum Spiel

Redaktion