Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen (th) Der ERC Sonthofen ist weiter auf dem bestem Weg eine äußerst schlagkräftige Truppe für die neue Oberligasaion 2017/2018 zusammenzustellen.... ERC Sonthofen bastelt weiter an schlagkräftiger Truppe: Carciola & Hadrascheck bleiben
Fabio Carciola

Fabio Carciola – © by Eh.-Mag. (DR)

Sonthofen (th) Der ERC Sonthofen ist weiter auf dem bestem Weg eine äußerst schlagkräftige Truppe für die neue Oberligasaion 2017/2018 zusammenzustellen.

Echte Erfolgsgaranten der vergangenen Meisterrunde und Playoffs bleiben den Bulls dabei erhalten. So haben Fabio Carciola und Maximilian Hadraschek ihre Verträge um eine weitere Spielzeit verlängert.

Durch die Fortsetzung der Kooperation mit den Augsburger Panthern aus der DEL, der höchsten Spielklasse in Deutschland, bleibt den Sonthofern auch Marco Sternheimer erhalten. Neu hinzu stoßen die Wittmann-Brüder Christian und Robert, die über die Harzer Falken zurück in ihre Allgäuer Heimat kommen. Neben der Zusammenarbeit mit Augsburg hat der ERC Sonthofen auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bietigheim Steelers verlängern können. Fabio Carciola und Maximilian Hadraschek bleiben ihren „Bulls“ treu Mit Carciola und Hadraschek zu verlängern, war für Trainer und sportlichen Leiter Heiko Vogler eine echte Herzensangelegenheit. „Fabio hatte viele Angebote von höherklassigen Vereinen, auch deutlich besser bezahlte. Diese hat er aber alle abgelehnt, da er sich hier in Sonthofen besonders wohl fühlt und hier Eishockey auf höchstem Niveau, verbunden mit einem klasse Team und mit großem Spaß, spielen kann“, so Vogler. Ebenfalls erfreulich: Mit Maximilian Hadraschek kann der ERC Sonthofen eines der größten Talente aus der Region weiter an sich binden. Der Trainer und sportliche Leiter: „Er war für mich einer der Spieler der vergangenen Playoffs“. Der 22-Jährige hatte in den vergangenen Monaten einen Abstecher in die neuseeländische „Hockey League“ zum Team „Botany Swarm“ gemacht und war erst vor wenigen Tagen in seine Oberallgäuer Heimat zurückgekehrt.


Wittmann-Brüder wechseln von den Harzer Falken ins Allgäu

Mit Christian und Robert Wittmann kommt ein neues Stürmer-Doppelpack an die Hindelanger Straße. Der 27-jährige Christian Wittmann ist als Außenstürmer bekannt, während Bruder Robert (24) als Mittelstürmer zum Einsatz kommt. „Robert kam auf mich zu und hat gefragt, ob wir ihn brauchen können. Nach einem Treffen waren wir uns nach rund fünf Minuten einig. Er hat dann im Anschluss sogar noch bei einer Eiszeit in Oberstdorf vorgespielt, weil er Vogler beweisen wollte, dass er die richtige Wahl getroffen hat. Im Anschluss hat er seinen Bruder Christian ins Spiel gebracht. Nach einem weiteren Treffen mit Christian war auch hier alles klar. „Ich freue mich auf zwei charakterlich starke Spieler, die absolute Teamplayer sind und das Herz am rechten Fleck haben. Sie passen hervorragend in unsere Gesamtstrategie“, so der Trainer und sportliche Leiter Heiko Vogler.


Augsburger Panter und Bietigheim Steelers bleiben Partner

Besonders stolz sind die Sonthofer Bulls auf ein weiteres Engagement mit den letztjährigen Kooperationspartnern aus Augsburg (DEL) und Bietigheim (DEL2). Die Zusammenarbeit habe bestens funktioniert, resümiert Vogler. Der Sportmanager der Panther, Duanne Moeser: „Es war ein perfektes Verhältnis von beiden Clubs zueinander, unsere Spieler haben wertvolle Eiszeit beim ERC bekommen und den Bulls weitergeholfen. Deshalb und wegen dem guten Miteinander beider Mannschaften freuen wir uns, dass die herausragende Zusammenarbeit auch 2017/2018 weitergeht.“ Für die Fans besonders toll: Marco Sternheimer, der als große Nachwuchshoffnung für die erste Eishockey-Bundesliga in Augsburg gehandelt wird, steht dem ERC Sonthofen durch die Kooperation weiter zur Verfügung. Er ist das glänzende Beispiel dafür, wie die Bulls jungen und erfolgshungrigen Talenten Eiszeit in der dritthöchsten Spielklasse gewähren und wie beide Vereine und auch der Spieler davon profitieren. Auch das Verhältnis zu DEL2-Club Bietigheim ist hervorragend. Auch hier konnten die Verantwortlichen den Mehrwert erkennen, den sie über den ERC Sonthofen erhalten.

Auch die Steelers werden deshalb ein junges, hungriges und erfolgsversprechendes Talent fest nach Sonthofen geben. Der 19-jährige Leon Müller will sein Talent unter Beweis stellen und im Allgäu den nächsten Schritt in der noch jungen Karriere machen. „Er freut sich schon auf Sonthofen und ist voll motiviert. Nachdem er die Vorbereitung in Bietigheim absolviert hat, steht er uns zur Verfügung und komplettiert unsere vierte Sturmreihe“, so Vogler. Sommertraining beginnt Anfang August – Saisonkarten weiter erhältlich – Wohnungen gesucht Anfang August steigt Heiko Vogler mit seiner Mannschaft ins Sommertraining ein. Hier sollen die Jungs fit für den Saisonstart Ende September werden. Ende des Monats sind dann die ersten Eistrainings im Eissportzentrum in Füssen vorgesehen, ehe auch die ersten Testspiele in Oberstdorf anstehen. Unterdessen können Fans auch weiter Saisonkarten über die Internetseite ercsonthofen.de bestellen. Beim Absatz der Karten hatten die Bulls über eine Frühbucheraktion bereits einen neuen Vorverkaufsrekord geschafft. So viele Saisonkarten wie seit Jahren nicht mehr waren im Vorfeld bestellt worden.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.