Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruncek. (PM DC) Die mittlerweile 12. Ausgabe des Dolomitencups steht in den Startlöchern. Um den begehrten Turniersieg kämpfen die beiden DEL... Eis frei für den 12. Int. Dolomitencup

Können die Panther erneut jubeln? © by DC Media (MP)

Bruncek. (PM DC) Die mittlerweile 12. Ausgabe des Dolomitencups steht in den Startlöchern. Um den begehrten Turniersieg kämpfen die beiden DEL Vereine Augsburger Panther (Titelverteidiger) und Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg, der französische Meister Le Rapaces de Gap und der Schweizer Vizemeister EV Zug. Der Dolomitencup findet vom 11. bis 13. August 2017 in Neumarkt (Südtirol) statt.

Gleich im ersten Halbfinale am 11. August könnte einer der beiden Klubs Geschichte schreiben: Die Augsburger Panther könnten als erster Klub zum vierten Mal insgesamt ins Finale einziehen, der französische Meister Le Rapaces de Gap könnte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Endspiel erreichen. Beide Teams wollen jedenfalls nach einer starken Saison im Vorjahr beim Dolomitencup zeigen, dass auch heuer wieder mit Augsburg bzw. Gap zu rechnen ist.

Bei Augsburg wird man gespannt beobachten, ob die letztjährigen drei teaminternen Topscorer Trevor Parkes, Michael Davies und Evan Trupp ihre Form behalten haben. War man in Augsburg daran gewohnt, nach einer starken Saison die besten Spieler an finanzkräftigere Teams abgeben zu müssen, so gelang es der Klubführung heuer den Großteil der Spieler an sich zu binden. Das betrifft auch das überzeugende Torhüterduo Jonathan Boutin und Ben Meisner. Erstmals unter Wettkampfbedingungen werden in Neumarkt auch die drei Neuzugänge Matt White (Milwaukee Admirals, AHL), Daniel Schmölz (Schwenningen) und Christian Kretschmann (Krefeld) für die Panther auflaufen.

Im Gegensatz zu Augsburg wird sich der französische Meister Le Rapaces de Gap hingegen mit 15 (!) Neuzugängen erstmals in Südtirol präsentieren. Die meisten neuen Gap- Spieler kommen aus Nordamerika oder der heimischen Liga. Mit diesem Mix aus jungen Franzosen und talentieren Importspielern aus Übersee will Gap den Dolomitencup als ideale Vorbereitung für die Teilnahme an der Championshockeyleague nutzen.

Im zweiten Halbfinale am 12. August stehen sich der DEL Topverein Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und der Schweizer Vizemeister EV Zug gegenüber. Die Zentralschweizer haben für das heurige 50 jährige Vereinsjubiläum weder Kosten noch Mühen gescheut und mit dem NHL- Star Viktor Stalberg sowie Garret Roe zwei neue Topstürmer verpflichtet. Dank Goalie Tobias Stephan, Ex- NHL Verteidiger Raphael Diaz sowie den Topscorern Lino Martschini, David McIntyre und Josh Holden zählt der EVZ zu den Meisterfavoriten in der Schweiz.

Auch die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg haben sich für heuer viel vorgenommen. Bereits in der vergangenen Saison stellen die Franken mit Patrick Reimer den Topscorer der Liga, vor seinem Teamkollegen Steven Reinprecht. Mit Leonhard Pföderl und Yasin Ehliz befanden sich gleich zwei weitere Nürnberger Stürmer unter den fünf besten Topscorern der Deutschen Eishockeyliga. Doch auch in der Defensive zeigten die Ice Tigers in der Hauptrunde überragende Leistungen, so zählte Andreas Jenike zu den drei besten Torhütern der Liga. Um den letzten entscheidenden Schritt in Richtung Meistertitel zu machen wurden für heuer Ex- NHL Goalie Niklas Treutle, Ex- Nationalverteidiger Patrick Köppchen sowie Petr Pohl (Ingolstadt), Tom Gilbert (AHL), Taylor Aronson (KHL) und das Talent Dane Fox verpflichtet.

Die Sieger der beiden Halbfinalspiele kämpfen am 13.8. um 20.00 Uhr um den Turniersieg, die Verlierer spielen am 13.8. um 16.00 Uhr um Platz 3.

Zahlreiche Eishockeyfans aus Deutschland und der Schweiz aber mittlerweile auch aus Österreich und dem restlichen Italien haben sich bereits für das Turnier angemeldet. Auch heuer wird somit der Dolomitencup wieder zum internationalen Treffpunkt für Eishockeyfans. Die Veranstalter werden den Eishockeyfans deshalb auch heuer wieder ein unterhaltsames Rahmenprogramm bieten.

Den Fans steht auch heuer wieder ein Fanzelt während des Turniers zur Verfügung. Während der Drittelpausen vor und nach dem Spiel können Fans im Zelt zu konsumentenfreundlichen Preisen Speis und Trank zu sich nehmen. Am Samstag, 12. August steigt unmittelbar im Anschluss an das 2. Halbfinale zwischen den Nürnberg Ice Tigers und dem EV Zug eine Ü30 Party.

Wie bereits im Vorjahr werden auch heuer wieder während des gesamten Turniers eigens angefertigte Dolomitencup- Souvenirs verkauft. Auch das beliebte Pausenspiel wird in allen Spielen angeboten: dabei können die Besucher handsignierte Spielertrikots der vier teilnehmenden Mannschaften gewinnen. Alle Spiele werden zudem mit Live- Ticker und Onlinestreaming weltweit übertragen. Neumarkt ist also bereit für den 12. Dolomitencup.

12. Int. Dolomitencup 2017:

Freitag, 11. August, 20.00 Uhr
Augsburger Panther (GER) – Le Rapaces de GAP (FRA)

Samstag, 12. August, 20.00 Uhr
Nürnberg Ice Tigers (GER) – EV Zug (SUI)

Sonntag, 13. August, 16.00 Uhr
Spiel um Platz 3

Sonntag, 13. August, 20.00 Uhr
Finale

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.