Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ein Emotionsbolzen für Timmendorf
Daniel Lupzig

Daniel Lupzig – © by Eh.-Mag.

Timmendorf. (PM) Die Kaderplanungen für die neue Saison laufen beim EHC Timmendorfer Strand auf Hochtouren. Mit Daniel Lupzig von den Hannover Scorpions konnte ein hochkarätiger Neuzugang an die Ostsee gelotst werden. Der Kumpel von NHL-Star Tobi Rieder erhält einen Ein-Jahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit.

Daniel Lupzig beschreibt sich mit seinen 27 Jahren als Spieler im besten Eishockeyalter. Der gebürtige Straubinger Jung startete seine Karriere in Deggendorf, wo er mit nur 17 Jahren maßgeblich am Drittliga-Aufstieg des DSC beteiligt war. Schon nach seiner ersten Saison folgte der Lohn für seine gute Arbeit: Lupzig wurde mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Krefeld Pinguine ausgestattet.

Nach mehreren Jahren in Deggendorf zog es den 1.84 Meter großen Stürmer zu den Moskitos Essen in die Oberliga West. Darauf folgte ein Jahr in der zweiten Liga, beim heutigen Ligakonkurrenten Hannover Indians.

Nach vielen Einsätzen bei der ersten und zweiten Mannschaft der Indianer folgte der Wechsel zu den Halle Saale Bulls in die Oberliga Ost, ehe Lupzig seit zwei Jahren beim ehemaligen deutschen Meister, den Hannover Scorpions, auf Torejagd ging.

In insgesamt 79 Spielen für die Scorpione konnte Lupzig sich mit 33 Toren und 26 Vorlagen zu einer wichtigen Stütze im Team entwickeln. Nicht nur durch seine Leistung auf dem Eis gilt er als wichtiges Bindeglied in einem Team. Der Emotionsbolzen aus dem Süden der Republik ist mit Leib und Seele bei der Sache, beschreibt sich selbst als Charakter, welcher ein Team führen und zusammenhalten kann.

„Daniel ist ein sehr erfahrener Oberliga-Spieler und ein echter Charakter-Typ. Gerade eine sehr junge Mannschaft so wie wir sie aufbauen wollen, braucht auch solche Führungspersönlichkeiten. Er ist ein echter Leader, nicht nur auf dem Eis“, freut sich EHCT-Sportdirektor Marcus Klupp über die Zusage des 27-jährigen Stürmers.

Mit Blick auf seine Wurzeln vollkommen nachvollziehbar. Daniel stammt aus einer waschechten Eishockey-Familie. Seine Cousins spielten sehr erfolgreiches Eishockey. Am Bekanntesten ist Andy Lupzig, welcher bei den Olympischen Spielen auf dem Eis stand. Nicht zuletzt wird auch NHL-Star und deutscher Nationalspieler Tobi Rieder seinen Anteil an der Entwicklung von Daniel Lupzig, hin zum Führungsspieler, haben. Die deutschen NHL-Spieler gelten für Lupzig als Vorbilder, in Tobi Rieder hat Daniel einen guten Kumpel gefunden.

Neben seinen zwei Jahren bei den Hannover Scorpions hat Lupzig auch sein Studium beendet. Sein nächstes Kapitel in der Laufbahn wird nun am Timmendorfer Strand eröffnet.

Redaktion