Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wolfsburg. (PM) Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten weiterhin akribisch am Kader für die kommenden Spielzeiten. Mit Mark Voakes (31) und Tyson... Doppelpack: Grizzlys verlängern Verträge mit zwei Stürmern
Mark Voakes - © by ISPFD

Mark Voakes – © by ISPFD

Wolfsburg. (PM) Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten weiterhin akribisch am Kader für die kommenden Spielzeiten. Mit Mark Voakes (31) und Tyson Mulock (33) konnten die Niedersachsen die Verträge mit zwei wichtigen Angreifern vorzeitig verlängern. Beide erhalten jeweils einen Kontrakt bis 2018.

 
Sowohl Mark Voakes (zwölf Tore, 15 Vorlagen) als auch Tyson Mulock (zehn Treffer, sieben Assists) zählen in der laufenden Spielzeit zu absoluten Eckpfeilern der Powerplay-Formation sowie wichtigen Stützen im Offensivspiel der Grizzlys. Beide waren zur Saison 2014/ 2015 nach Wolfsburg gewechselt.

 

Konstant gut

Center Voakes spielte bis zur Saison 2013/ 2014 und insgesamt zwei Jahre für den Ligakonkurrenten Krefeld Pinguine. Nach seinem Wechsel Richtung Niedersachsen avancierte er im orangenen Trikot direkt zu einem der Führungsspieler innerhalb der Offensivreihen. In seiner ersten Saison stoppte ihn eine Verletzung für längere Zeit, welche ihn leider auch während der Playoffs zum Zuschauen zwang. Dennoch kam der Kanadier in 30 Ligaspielen auf starke elf Tore und 26 Vorlagen. Während der Vorbereitung auf die neue Spielzeit arbeitete Voakes äußerst hart und kam schnell wieder zurück auf die Eisfläche – sehr zur Freude der Grizzlys-Verantwortlichen. Neben seinem präzisen Auge für seine Mitspieler verfügt der technisch versierte Angreifer auch über gute Qualitäten beim Bully-Spiel.

Auch Mulock bleibt ein Grizzly

Kein Spieler in Reihen des aktuellen Grizzlys-Kaders hat mehr DEL-Titel auf dem Konto als Tyson Mulock. Insgesamt fünf Mal konnte der gebürtige Kanadier mit deutschem Pass die Trophäe in die Höhe stemmen. Nach seiner erfolgreichen Zeit bei den Eisbären Berlin, in der er zudem die European Trophy (2011) gewinnen konnte, führte sein Weg über die Iserlohn Roosters nach Wolfsburg. Seit der Saison 2014/ 2015 gelangen dem schnellen Stürmer im Dress der Grizzlys in 93 Partien 23 Treffer sowie 29 Torvorlagen. In der aktuellen Spielzeit zeigte sich Mulock gerade beim Penaltyschießen als kontant guter Schütze und sicherte seiner Mannschaft damit schon den einen oder anderen Punkt.
„Beide Stürmer spielen in unseren künftigen Planungen eine sehr wichtige Rolle. Mark ist für mich einer der technisch besten Mittelstürmer in der Liga und für uns eminent wichtig im Powerplay. Er liest das Spiel wie kein zweiter und ist ein Spieler, der seine Sturmkollegen besser macht. Auch Tyson erfüllt mit seiner bisherigen Torausbeute unsere Erwartungen.
Er ist sehr variabel einsetzbar und für die Coaches eine Option auf allen Positionen im Sturm“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *