Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

DNL: DEG tritt auf der Stelle DNL: DEG tritt auf der Stelle
Düsseldorf. (MR) Für den Nachwuchs der Düsseldorfer EG reichte es an diesem Wochenende nur zu einem Pflichtsieg gegen Underdog... DNL: DEG tritt auf der Stelle
Spielszene Düsseldorfer EG vs. ESV Kaufbeuren - © by Eishockey-Magazin (DR)

Spielszene Düsseldorfer EG vs. ESV Kaufbeuren – © by Eishockey-Magazin (DR)

Düsseldorf. (MR) Für den Nachwuchs der Düsseldorfer EG reichte es an diesem Wochenende nur zu einem Pflichtsieg gegen Underdog Augsburger EV (7:1); gegen den Tabellennachbarn ESV Kaufbeuren reichte es nicht zum Punktgewinn.

Auch die DNL biegt allmählich in die Zielgerade ein, Düsseldorf bestritt an diesem Wochenende die letzten beiden Heimspiele der Hauptrunde. Samstags kam es zum zweiten Aufeinandertreffen der „Rot-Gelb-Hemden“ an der Brehmstrasse – mit fast identischer Farbgebung der Trikots hatten die Jungs aus Kaufbeuren am Ende knapp die Nase vorn, wie bereits im ersten Spiel am Rhein.

Nach torlosem Startabschnitt drehten die Gastgeber etwas an der Stellschraube und hatten fortan sehr viel mehr vom Spiel. Doch zunächst jubelte die Bank hüben wie dann auch drüben über Phantomtore, Treffer die nicht gegeben wurden. Zur Spielmitte aber war es soweit, und Düsseldorfs Kapitän Niklas Mannes schoss den ersten zählenden Treffer auf die Uhr. Noch vor dem zweiten Seitenwechsel konnten die Gäste den Spielstand egalisieren. Ein Kniecheck zu Beginn des dritten Durchganges brachte die Hausherren in Unterzahl und die Allgäuer in Führung. Düsseldorf fortan mit zu kurzen Schlägern und vielen Luftlöchern brachten sich so ein ums andere Mal um die Chance auszugleichen. Julian Lautenschlager mit feiner Einzelaktion dann doch mit dem Ausgleich in der 49. Spielminute, der allerdings nicht lange Bestand hatte. Am Ende traf man noch den Pfosten, und der Gast in den Schlusssekunden nicht das leere Tor. So blieb es beim 3:2 für den ESVK. Und wieder gewann das Auswärtsteam wie in bisher jedem Spiel dieser Saison in dieser Serie zwischen der DEG und Kaufbeuren.

Sonntags leitete der Ex-Rooster Lasse Kopitz ein ruhiges und faires Match gegen den Tabellenvorletzten Augsburger EV. Mit 2:0 / 2:1 / 3:0 gab sich der Gastgeber hier keine Blöße und das Spiel nie aus der Hand. Der einzige Gegentreffer fiel in doppelter Überzahl der Gäste, was an sich schon eine Kunst ist, wenn es gerade einmal vier Strafen gegen die DEG gab im ganzen Spiel. Düsseldorf konnte es sogar verschmerzen, einen Penalty nicht zu verwandeln.

An der Tabellensituation ändert sich durch dieses Wochenende für Düsseldorf nichts.

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *