Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crocodiles Hamburg sind auf Tilburg „heiß wie Frittenfett“
Crocodiles Hamburg

Christoph Schubert – © by Eh.-Mag. (RH)


Hamburg. (MK) Nach der eher unnötigen Niederlage der Crocodiles Hamburg gegen Wedemark, blickten die Spieler schnell auf die bevorstehenden Playoffs voraus.

Für Andreas Morczinietz von den Scorpions wirkten die Crocodiles etwas müde. Für ihn und sein Team war es aber wichtig mit einem Erfolgserlebnis in die Playoffs gehen zu können. Die Mellednorfer treffen in den Playoffs „in der Serie des Jahres“ auf den Stadtrivalen Indians.

Christoph Schubert und die Crocodiles bekommen es mit einer knallharten Nuss Namens Tilburg zu tun. Es ist eine sehr professionell strukturierte Mannschaft. „Wir wollen die Großen ärgern. Es ist der amtierende Meister. Wir müssen von der Strafbank weg bleiben und hart spielen. Das ist fast die holländische Nationalmannschaft. Das sind Profis. Sie spielen zumindest so, als hätten sie alle keine Arbeit.“

Und auch der spielende Co-Trainer Stefan Tillert freut sich auf das Duell: „Ich freue mich darauf, ich bin heiß wie Frittenfett und Schubi und alle anderen auch!“

Sven Gösch plant mit nur wenigen Neuzugängen die nächste Saison

Bei den Crocodiles geht aber auch schon der Blick über den Tellerrand der Saison hinaus. Sportdirektor Sven Gösch bestätigte, dass man mit drei bis vier Neuzugängen plant und dem Rest einen weiteren Schritt nach oben zutraut.

Stimmen und Fotostrecke zum Spiel


Redaktion