Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Blick ins EBEL-Finale: Auch das dritte Endspiel geht an die Caps
Serge Aubin - Vienna Capitals

Serge Aubin – © by EH-Mag. (RH)

Wien (AR). Die Vienna Capitals stehen unmittelbar vor dem Meistertitel. Ferland erzielte nach zwei Minuten die frühe 1:0-Führung für die Gastgeber. Schumnig und Harand drehten die Partie zugunsten des Klagenfurter AC. Fünf Minuten waren erst gespielt, ehe Sharp, Rotter und Holzapfel das 1:2 in ein 4:2 verwandelten. Ganahl traf in Minute 20 zum 3:4.

Im Mitteldrittel ging die Partie munter weiter. Vause stellte den alten Zwei-Tore-Vorsprung zugunsten der Hausherren wieder her. Doch die Kärntner gaben einfach nicht auf und kamen durch Manuel Geier und Kapstad zum 5:5. Im Schlussabschnitt erzielte Bowman ein Traumtor zum 6:5. Bis zu jenem Zeitpunkt hatten sich elf verschiedene Akteure in die Torschützenliste eingetragen. Holzapfel sorgte in der Schlussminute für die Entscheidung, nachdem die Rotjacken mit einem Mann mehr auf dem Eis stand und den Tormann aus dem Spiel nahmen.

Den Caps fehlt nur noch ein Sieg zum Meistertitel. Die Klagenfurter müssen alle Duelle für sich entscheiden, um das Unmögliche möglich zu machen. Das vierte Spiel findet in Kärnten statt.

Redaktion