Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Blick in die NLA: Lausanne HC schreibt nach fünf Niederlagen in Folge wieder an


Fribourg (AR). Der HC Fribourg-Gottéron konnte aus der Formkrise von Lausanne kein Kapital schlagen. Die Waadtländer siegten nach fünf Niederlagen en suite mit 3:1.

Für die glücklichen Gäste trafen Junland, Herren und Walsky. Auch das Tor der Gastgeber fiel im Schlussabschnitt. Die SCL Tigers gewannen auswärts gegen den EHC Kloten mit 3:2 nach Verlängerung. Die Uhr in der Verlängerung zeigte erst 16 Sekunden, als Macenauer den Gästen zum Sieg verhalf und die mitgereisten Fans jubeln ließ.

Die ZSC Lions mussten ebenfalls in der Fremde antreten. Beim SC Bern gewannen die Zürcher mit 2:1. Auch diese spannende Begegnung wurde erst in der Over Time entschieden. Im Spitzenspiel sorgte Genoni in Minute 63 für die Entscheidung. In der Rangliste schrumpfte der Vorsprung der Berner auf die Lions bis auf einen Punkt. Auch der HC Davos siegte auswärts. Die Bündner gewannen mit 5:3 beim EV Zug, der während des Spiel auf 2:3 bzw. 3:4 herankam. Kousal machte in Minute 59 für die Davoser alles klar.

Das Kollektiv des HC Servette-Genève feierte den fünften Auswärtserfolg des Spieltags. Beim EHC Biel trafen Almond (29.), Simek (33.) und Gerbe (60.) zum 3:1-Sieg. Der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer der Bieler von Sutter war zu wenig, um das Spiel noch an sich zu reißen. Im Tessiner Derby behielt der HC Ambrì-Piotta gegen den HC Lugano mit 3:1 die Oberhand. Emmerton traf schon nach vier Minuten zum 1:0. Bürgler konnte für die Luganesi ausgleichen, ehe Kamber eine Minute vor dem Ende des zweiten Drittels das 2:1 erzielte. 6.125 Fans kamen nicht mehr zur Ruhe, als Guggisberg in der 59. Minute zum 3:1 traf und Hall kurz vor dem Ende das 4:1 markierte.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.