Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Como (AR). Nichts anbrennen ließen die Kalterer Hechte am vorletzten Spieltag des Grunddurchgangs in der Partie gegen Como. Die Überetscher führten schon nach 27... Blick in die italienische Serie B: Zuschauer erfreuen sich über viele Tore

LIHG

Como (AR). Nichts anbrennen ließen die Kalterer Hechte am vorletzten Spieltag des Grunddurchgangs in der Partie gegen Como. Die Überetscher führten schon nach 27 Minuten mit 5:0 und schalteten dann drei Gänge zurück. Da die Hausherren keinen Treffer erzielen konnten, blieb es beim souveränen und locker herausgespielten 5:0-Auswärtssieg der Südtiroler. Der HC Neumarkt musste zum Tabellenschlusslicht nach Feltre fahren. Die Unterlandler taten sich nur im ersten Drittel schwer, ehe sie den Turbo zündeten. Am Ende konnten einem die Gastgeber wirklich leidtun, denn sie gingen mit einer empfindlich hohen 2:13-Heimschlappe vom Eis. Besonders hervorgetan hat sich bei den Wildgänsen Michael Sullmann. Ihm gelangen gleich drei Tore.

Der HC Fiemme spielte vor heimischer Kulisse gegen den HC Meran. Dabei drehten die Fleimstaler ein 0:1 bzw. ein 2:3 in einen 4:3-Sieg um. Für die Hausherren waren Vinatzer, Widmann, Vicenzi und Costa erfolgreich. Die Treffer der Passerstädter gingen auf das Konto von Thaler, Faggioni und Lo Presti. Siebeneinhalb Minuten vor Schluss führten die Gäste noch mit 3:2-Toren. Keine Chance ließen die Aurer Frösche dem HC Alleghe. Im Südtiroler Unterland diktierte Auer die Begegnung nach Belieben und siegte mit dem Tennisergebnis mit 6:0. Stimpfl als zweifacher Torschütze hatte auch einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Frösche.

Gleich zwölf Mal musste der Schlussmann des HC Pustertal Junior im Südtiroler Derby gegen den HC Eppan greifen. Die Piraten gingen nach etwas mehr als 14 Minuten durch Philipp Jaitner mit 1:0 in Front. Wieser konnte vier Minuten nach dem Beginn des zweiten Drittels ausgleichen, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Die jungen Wölfe schlitterten in ein haushohes 1:12-Debakel. Der AHC Vinschgau empfing daheim die zweite Auswahl der Rittner Buam. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt mussten die Vinschger die Überlegenheit der Cracks der Jungs vom Bozner Hochplateau anerkennen und brachen völlig ein. Nach 36 Minuten stand es 5:1 für die Gäste. Die letzten Treffer, die auf das Konto der Vinschger bzw. Rittner gingen, waren nur noch Resultatskosmetik.

Im lombardischen Derby spielte der HC Mailand zuhause gegen den HC Varese. Marcello Borghi brachte die Gastgeber mit einem Doppelpack innerhalb von 65 Sekunden mit 2:0 in Front. Nach etwas mehr als 44 Minuten stand es schon 6:1 für die Mailänder. Andreonis 2:6 aus der Sicht von Varese kam viel zu spät, auch weil die Hausherren noch viermal einnetzten und die Partie mit 10:2 zu ihren Gunsten entschieden. Bleibt noch ein Blick auf das Spiel zwischen dem HC Chiavenna und dem HC Pergine. Die Gäste gingen in einer spannenden Begegnung mit 1:0 bzw. 2:1 in Führung, doch die Hausherren konnten immer das Spiel ausgleichen. Da in der Verlängerung keine Treffer fielen, musste eine Penaltylotterie entscheiden. Da hatte der HC Pergine ein Quäntchen Glück mehr auf seiner Seite, sodass er mit dem Zusatzpunkt als Sieger vom Eis ging.

Blick auf die Tabelle nach dem 29. Spieltag

  1. SV Kaltern rothoblaas 74 Punkte
  2. HC Neumarkt Riwega 69 Punkte
  3. ASC Auer Aurora Frogs 68 Punkte
  4. HC Meran Junior 66 Punkte
  5. HC Eppan Roi Team 64 Punkte
  6. HC Nuovo Fiemme 63 Punkte
  7. Hockey Milano Rossoblu 58 Punkte
  8. Hockey Pergine 54 Punkte
  9. Rittner Buam B 48 Punkte
  10. Alleghe Hockey 32 Punkte
  11. HC Chiavenna 23 Punkte
  12. HC Pustertal Junior 23 Punkte
  13. AHC Vinschgau Volksbank/Onlinestore 18 Punkte
  14. Hockey Como 17 Punkte
  15. HC Varese 13 Punkte
  16. HC Feltreghiaccio 6 Punkte

Redaktion