Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Klobenstein (AR). Die Überraschung des 21. Spieltages lieferte die zweite Auswahl der Rittner Buam. Das Kollektiv vom Bozner Hochplateau empfing den HC Neumarkt. Dabei... Blick in die italienische Serie B: Kalterer Hechte hechten davon

LIHGKlobenstein (AR). Die Überraschung des 21. Spieltages lieferte die zweite Auswahl der Rittner Buam. Das Kollektiv vom Bozner Hochplateau empfing den HC Neumarkt. Dabei lag der Favorit aus dem Unterland bereits 2:0 in Front, ehe die Heimmannschaft auf 1:2 verkürzte. In den letzten 20 Minuten stürmten die Rittner das Tor der Gäste und kamen dank der Gebrüder Fauster (Matthias und Johannes, Anm. d. R.) zu einem knappen, jedoch umjubelten 3:2-Heimsieg.

 
Die Kalterer Hechte konnten aus dem Ausrutscher des HC Neumarkt Kapital schlagen. Gegen die Mannschaft des AHC Vinschgau kamen die Überetsch auswärts zu einem lockeren 8:2-Erfolg. Lorenz Daccordo besiegte das Team aus dem Westen Südtirol fast im Alleingang. Er konnte über vier Treffer jubeln.

 
Die Aurer Frösche spielten vor heimischer Kulisse gegen die Piraten aus Eppan. Nach einem zwischenzeitlichen 2:2 trumpften die Unterlandler auf und zündeten den Turbo. Am Ende wurde das blau-gelbe Kollektiv mit 6:2 vom Eis gefegt. Einen wesentlichen Anteil am Triumph der Frösche hatte Stefan Vill, der die wohl vorentscheidenden Treffer zum 3:2 bzw. 4:2 erzielte.
Der Kampf um Platz zwei wird immer spannender. Auch der HC Meran kann sich berechtigte Hoffnungen machen. Die Passerstädter mussten nach Mailand reisen und wandelten einen 1:2-Rückstand in einen 5:2-Sieg um. Zur Mitte des zweiten Drittels stand es schon 4:2; das letzte Tor in der letzten Minute war bloß nur noch die Piemontkirsche auf dem Sahnekuchen.
Ebenfalls mit 5:2 bezwang die zweite Garnison der Pustertaler Wölfe Tabellenschlusslicht HC Feltreghiaccio. Die Brunecker beschränkten sich auf das Notwendigste und ließen nichts anbrennen. Nachdem die Gäste noch zum 1:1 ausgleichen konnten, zogen die Südtiroler auf 5:1 davon. Das 2:5 aus der Sicht von Feltre war nur noch Resultatskosmetik.

 
Gleich 13 Tore konnten die Zuschauer in Pergine im Match zwischen dem HC Pergine und dem HC Varese bestaunen. Die Gastgeber kassierten zwar den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleichstreffer, ehe sie richtig auf die Tube drückten und bis auf 7:1 bzw. 9:2 davonzogen. Von der 35. Minute bis zur 59. Minute konnte man keinen Torerfolg bejubeln. In der letzten Minute zeigte Pergine noch einmal seine Torlaune und netzte zweimal ein, sodass ein zweistelliger Sieg gefeiert werden konnte.

 
Der HC Chiavenna unterlag dem HC Fiemme vor heimischem Publikum mit 0:4. Die Entscheidung zugunsten der Cracks aus Cavalese fiel sechs Minuten vor Schluss. Widmann und Locatin erzielten den dritten und vierten Treffer. Somit war die Partie gelaufen.

 
Der HC Como bat den HC Alleghe zuhause zum Tanz. Jedoch die Hausherren konnten dem schnellen und konzentrierten Spiel der Gäste nichts entgegensetzen. Lediglich der Treffer zum 1:1-Ausgleich ließ die Flamme der Hoffnung kurz aufleben. Ambrosoli und Fontanive sorgten mit zwei Toren innerhalb eineinhalb Minuten für die Vorentscheidung. Im Mitteldrittel freute sich Alleghe über zwei weitere Treffer, die dann die 1:4-Heimniederlage des HC Como besiegelten.

 
Die Tabelle nach dem 21. Spieltag:

1. SV Kaltern rothoblaas 55 Punkte
2. HC Neumarkt 50 Punkte
3. HC Meran Junior 50 Punkte
4. ASC Auer Aurora Frogs 50 Punkte
5. HC Nuovo Fiemme 47 Punkte
6. HC Eppan Roi Team 46 Punkte
7. Hockey Milano Rossoblu 40 Punkte
8. HC Pergine Sapiens 39 Punkte
9. Rittner Buam B 36 Punkte
10. Alleghe Hockey 20 Punkte (ein Spiel weniger)
11. HC Chiavenna 16 Punkte
12. HC Pustertal Junior 14 Punkte (ein Spiel weniger)
13. AHC Vinschgau Onlinestore/Volksbank 12 Punkte
14. Hockey Como 10 Punkte
15. HC Varese 10 Punkte
16. HC Feltreghiaccio 3 Punkte

Redaktion