Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neumarkt (AR). Wenn man das Unterlandler Derby zwischen den Wildgänsen aus Neumarkt und den Aurer Fröschen mit zwei Worten... Blick in die italienische Serie B: Aurer Frösche brachten Neumarkter Wildgänse das Quaken bei

Neumarkt (AR). Wenn man das Unterlandler Derby zwischen den Wildgänsen aus Neumarkt und den Aurer Fröschen mit zwei Worten beschreiben soll, dann fallen auch dem objektivsten Berichterstatter die Worte Härte und Spannung ein. Vor rund 850 Fans wollten die Neumarkter Cracks in der Würth Arena, also vor heimischer Kulisse, erfolgreich sein. Doch die Aurer gaben nicht auf und gingen durch Marian Zelger zu Beginn des Mitteldrittels mit 1:0 in Führung. Alex Tava, der dritte Abschnitt war angebrochen, hämmerte den Puck zum 1:1 ins Netz. Zehn Minuten vor der Schlusssirene trafen die Frösche erneut. Martin Pirchers 2:1-Siegestreffer brachte seinem Kollektiv den alleinigen zweiten Tabellenrang.

Auf dem Bozner Hochplateau kam es zur Begegnung zwischen den zweiten Garnisonen der Buam und dem HC Pustertal. Die Heimmannschaft waren vor dem gegnerischen Tor etwas kaltschnäuziger und kamen durch zwei Treffer, beide erzielt in einer Überzahlsituation, zu einem 2:0-Erfolg. Matthias Fauster und Moritz Oberrauch waren die goldenen Torschützen.

Offensive Sturmreihen und löchrige Defensivabteilungen. Diese Elemente gab es im Spiel zwischen dem HC Fiemme und dem AHC Vinschgau zu sehen. Nachdem das erste Drittel noch mit einem 0:0 zu Ende ging, fassten sich die tollkühnen Eishockeyspieler beider Mannschaften ein Herz und erzielten insgesamt 15 Treffer. Das Heimkollektiv siegte mit 9:6, wobei die Südtiroler ein zwischenzeitliches 2:5 ausgleichen konnten und ein großes Kämpferherz bewiesen, welches jedoch leider vergeblich war.

Im lombardischen Derby empfing die Auswahl Comos den HC Varese. Dabei drehte Como vor heimischer Kulisse einen 1:2-Rückstand in einen 5:3-Erfolg um. Vier der fünf Treffer fielen im Schlussabschnitt. Nachdem Varese durch Francesco Borghi fünf Minuten vor Schluss noch auf 3:4 herankam, machte Matteo Formentini mit dem 5:3 47 Sekunden vor dem Spielende alles klar.

Ebenfalls torreich verlief das Spiel zwischen dem HC Chiavenna und dem HC Mailand. Pascal Blanc brachte die Hausherren nach 14 Sekunden in Front. Die Freude über die Führung dauerte nicht lange, denn Maximilian Lancsar netzte nach 55 Sekunden zum Ausgleich ein. Im zweiten Drittel legten die Gäste einen Gang zu und zogen auf 5:2 davon. Da im Schlussabschnitte beide Einheiten jeweils zweimal trafen, ging das Mailänder Kollektiv als 7:4-Sieger vom Eis.

Blick auf die Tabelle nach 22 Spieltagen

  1. SV Kaltern Rothoblaas 57 Punkte
  2. Auer Hockey 53 Punkte
  3. HC Meran Junior 51 Punkte
  4. HC Fiemme 50 Punkte
  5. HC Neumarkt Riwega 50 Punkte
  6. HC Eppan Roi Team 48 Punkte
  7. Hockey Milano Rossoblu 43 Punkte
  8. Hockey Pergine 40 Punkte
  9. Rittner Buam B 39 Punkte
  10. Alleghe Hockey 23 Punkte
  11. HC Pustertal Junior 17 Punkte
  12. HC Chiavenna 16 Punkte
  13. Hockey Como 13 Punkte
  14. AHC Vinschgau 12 Punkte
  15. HC Varese 10 Punkte
  16. HC Feltreghiaccio 3 Punkte

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *