Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaltern (AR). Nun ist auch der Grunddurchgang der Saison 2015/16 in der italienischen Serie B zu Ende. Am 30.... Blick in die italienische Serie B: Am Mittwoch beginnt die fünfte Jahreszeit

LIHGKaltern (AR). Nun ist auch der Grunddurchgang der Saison 2015/16 in der italienischen Serie B zu Ende. Am 30. Spieltag traten die Kalterer Hechte zuhause auf die Aurer Frösche. Gamper und Daccordo brachten die Überetscher im ersten Drittel mit 2:0 in Front, ehe Hanspeter ein Überzahltor für die Gäste gelang.

 

Doch im zweiten Abschnitt sorgten erneut Gamper, sowie Bastian Andergassen und Tschimben mit dem 5:1 für die Vorentscheidung zugunsten des Tabellenführers, zumal im weiteren Verlauf der Begegnung keine Tore mehr fielen. Die Neumarkter Wildgänse mussten im Heimspiel gegen den HC Fiemme nachsitzen und hatten am Ende mit 2:3 nach Penaltyschießen nach Nachsehen. Wieser brachte die Unterlandler 49 Sekunden vor dem Ende des ersten Abschnitts mit einem Powerplaytor 1:0 in Führung. Chelodi glich für die Gäste aus. Wieser traf zu Beginn des dritten Drittels zum 2:1, ehe wiederum Chelodi für den Ausgleich der Fleimstaler sorgte. Im Penaltyschießen behielt Widmann für den HC Fiemme die Nerven und sorgte dafür, dass sein Kollektiv als Sieger vom Eis ging.

Keine Probleme hatte der HC Meran im Spiel gegen den HC Pergine. Nach 30 Minuten stand es nach Treffern von Lo Presti, Cainelli, Faggioni und Mitterer 4:0 für die Cracks aus der Kurstadt. Pergine konnte durch Meneghinis Überzahltor auf 1:4 verkürzen, ehe die Passerstädter wieder drei Gänge zulegten und dank der Tore von Moren, Lo Presti und Turrin auf 7:1 davonzogen. Pivas 2:7 aus der Sicht der deutlich geschlagenen Gäste war zu wenig. Lo Presti konnte mit dem 8:2-Endstand rund drei Minuten vor der Schlusssirene über sein drittes Tor jubeln. Ebenfalls eine einseitige Geschichte war der 9:0-Heimerfolg der Eppaner Piraten über den HC Chiavenna. Bereits nach 96 Sekunden stand es 2:0 für die Überetscher. Beim überlegenen Sieg konnten sich mit Röggl, Alex Jaitner, Unterkofler, Kofler, Philipp Jaitner, Ebner (2), Dobosz und Malfertheiner gleich acht verschiedene Akteure in die Torschützenliste eintragen.

Der HC Pustertal Junior empfing vor heimischer Kulisse den HC Como. Sorarù brachte die Gäste aus der Lombardei nach knapp neun Minuten in Front, nachdem ein junger Wolf auf der Strafbank Platz nehmen musste. Egarter konnte zum 1:1 ausgleichen, ehe Como eine Sekunde vor dem Ende des ersten Drittels erneut in Führung ging. Im zweiten Abschnitt konnten beide Teams über je einen Treffer jubeln. Wer glaubte, dass die Pusterer im dritten Drittel Gas geben und das Blatt wenden würden, wurde neun Sekunden nach Beginn eines Besseren belehrt, als Gosetto den 4:2-Endstand für die Lombarden fixierte. Eine überraschende Kehrtwende erlebten die Zuschauer in Latsch in der Begegnung zwischen dem AHC Vinschgau und dem abgeschlagenen Tabellenschlusslicht aus Feltre. Nachdem die Vinschger durch Pohl und einem Doppelpack von Clemente nach 14 Minuten mit 3:0 in Führung gingen, glaubte jeder an einen standesgemäßen und hohen Heimsieg der Hausherren. Merli verkürzte für Feltre nach 21 Minuten auf 1:3, doch Clemente sorgte postwendend für das 4:1. Von nun an lief bei den Südtirolern nichts mehr, und Feltre holte Tor um Tor auf. Am Ende gelang den Gästen ein nicht mehr für möglich gehaltener 5:4-Auswärtssieg. Sowohl Talamini und Da Forno konnten sich jeweils zweimal in die Torschützenliste eintragen.

18 Sekunden benötigte der HC Alleghe im Auswärtsmatch gegen den HC Mailand, um für eine Entscheidung zu sorgen. Nachdem es 18 Minuten lang 0:0 stand, waren es Luciani und Scopelliti, die das Spiel zugunsten der Gäste noch im ersten Drittel entschieden. Radin verkürzte für die Lombarden im Schlussabschnitt auf 1:2, doch Martini stellte nach 55 Minuten die alte Zwei-Tore-Führung wieder her. Borghis 2:3 kam zu spät, zumal 47 Sekunden vor Schluss Testori das verwaiste Gehäuse der Mailänder (ein sechster Feldspieler machte Platz für den Tormann) sah und zum 4:2-Endstand traf. Die Begegnung zwischen der zweiten Auswahl der Rittner Buam und dem HC Varese wurde abgesagt. Die Gäste aus der Lombardei traten aufgrund einer dünnen Personaldecke gar nicht an. Da diese Begegnung keinen Einfluss auf die Abschlusstabelle hat, wird es auch nicht nachgeholt werden. Den Südtirolern wird demzufolge der Sieg auf dem grünen Tisch zugesprochen werden.

Kaltern – Auer 5:1

Neumarkt – Fiemme 2:3 n. P.

Meran – Pergine 8:2

Eppan – Chiavenna 9:0

HCP Junior – Como 2:4

Vinschgau – Feltre 4:5

Mailand – Alleghe 2:4

Die Abschlusstabelle vor den Playoffs

  1. SV Kaltern rothoblaas 77 Punkte
  2. HC Neumarkt Riwega 70 Punkte
  3. HC Meran Junior 69 Punkte
  4. ASC Auer Aurora Frogs 68 Punkte
  5. HC Eppan Roi Team 67 Punkte
  6. HC Nuovo Fiemme 65 Punkte
  7. Hockey Milano Rossoblu 58 Punkte
  8. Hockey Pergine 54 Punkte
  9. Rittner Buam B 48 Punkte (ein Spiel weniger)
  10. Alleghe Hockey 35 Punkte
  11. HC Chiavenna 23 Punkte
  12. HC Pustertal Junior 23 Punkte
  13. Hockey Como 20 Punkte
  14. AHC Vinschgau Volksbank/Onlinestore 18 Punkte
  15. HC Varese 13 Punkte (ein Spiel weniger)
  16. HC Feltreghiaccio 9 Punkte

Das Serie-B-Viertelfinale im Überblick (Best-of-Five-Modus):

Kaltern – Pergine

Auer – Eppan

Meran – Fiemme

Neumarkt – Mailand

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *