Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sterzing (AR). Der WSV Sterzing gewann gestern Abend gegen den HC Asiago vor heimischer Kulisse knapp mit 2:1. Dabei festigten die Wipptaler den dritten... Blick in die italienische Serie A: Sterzing gewinnt wichtiges Spiel gegen Asiago knapp
Gröden-Coach Uli Egen - © by EH-Mag (DR)

Gröden-Coach Uli Egen – © by EH-Mag (DR)

Sterzing (AR). Der WSV Sterzing gewann gestern Abend gegen den HC Asiago vor heimischer Kulisse knapp mit 2:1. Dabei festigten die Wipptaler den dritten Tabellenrang. Der Vorsprung auf Verfolger Asiago wuchs auf sechs Zähler. Rupert Stampfer brachte die Broncos im ersten Drittel 1:0 in Führung. Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnte Anthony Nigro für die Gäste ausgleichen, ehe Taylor Stefishen die Sterzinger erneut in Front brachte. Da bis zum Schluss keine weiteren Treffer fielen, verwandelte sich die Weihenstephan Arena in der Fuggerstadt zu einem Tollhaus.

Luke Moffatt vom HC Gröden erlebte einen ausgezeichneten Abend. Die zwei, in zwei Überzahlaktionen erzielten, Treffer des US-Amerikaners trugen vornehmlich dazu bei, dass sein Kollektiv gegen Tabellenschlusslicht Cortina mit 3:2 vom Eis ging. So gesehen fixierten die Furie den sechsten Tabellenrang. Dessen ungeachtet muss man sagen, dass sich die Ladiner sehr anstrengen mussten, zumal die Cortinesen sehr geschickt agierten und dadurch dem HC Gröden das Leben erschwerten.

Der HC Valpellice spielte zuhause gegen den HC Fassa. Obwohl Federico Cordin seine Jungs mit 1:0 in Führung brachte, drehte Fassa das Spiel und lag nach 25 Minuten auf einmal 3:1 vorne. Doch die Gastgeber verkürzten im zweiten Drittel noch auf 2:3, ehe sie in ab der 53. Minute zu einem Sturmlauf ansetzten und nach 57 Minuten auf einmal 5:3 in Front lagen. Der 4:5-Anschlusstreffer von Michael Jouko Vaskivuo 76 Sekunden vor der Schlusssirene kam für den HC Fassa zu spät.

Abgerundet wird der 37. Spieltag am heutigen Freitag mit dem Spitzenspiel par excellence. Dabei empfangen die Rittner Buam in Klobenstein als Tabellenführer den Listenzweiten, und das ist der HC Pustertal zum Showdown. Die Begegnung beginnt um 20 Uhr.

Blick auf die Tabelle nach 37 Spieltagen

  1. Rittner Buam 86 Punkte (ein Spiel weniger)
    2. HC Pustertal Wölfe 77 Punkte (ein Spiel weniger)
    3. WSV Sterzing Weihenstephan 60 Punkte
    4. Asiago Hockey 1935 54 Punkte (ein Spiel weniger)
    5. Fassa Falcons 49 Punkte
    6. HC Gröden valgardena.it 40 Punkte
    7. HC Valpellice Bodino Engineering 38 Punkte
    8. Hafro SG Cortina 34 Punkte (ein Spiel weniger)

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *