Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Asiago (AR). Der HC Pustertal fuhr zum amtierenden Meister nach Asiago und geriet nach 14:44 Minuten durch ein Tor von Iori mit 0:1 in... Blick in die italienische Serie A: HC Pustertal entscheidet Krimi in Asiago für sich
Diego Iori - © by Mauro Giuliani

Diego Iori – © by Mauro Giuliani

Asiago (AR). Der HC Pustertal fuhr zum amtierenden Meister nach Asiago und geriet nach 14:44 Minuten durch ein Tor von Iori mit 0:1 in Rückstand. Der Jubel der Fans war noch nicht beendet, als neun Sekunden später den Wölfen der Ausgleich gelang. Im Mitteldrittel zogen die Hausherren durch Sullivan und einem Doppelpack von Iori innerhalb von 97 Sekunden auf 4:1 davon. Doch die Pustertaler ließen nicht nach und konnten noch zum 4:4 ausgleichen. Johnson brachte die Brunecker im Schlussabschnitt sogar mit 5:4 in Führung, doch Luciani rettete Asiago in die Verlängerung. Dort hatten die Gäste aus Bruneck den längeren Atem und siegten dank eines Treffers von Boucard mit 6:5.

Ebenfalls spannend verlief die Begegnung zwischen dem WSV Sterzing und dem HC Gröden. Die Wipptaler gingen durch Hannes Stofner nach neun Minuten in Führung. Gabriel Vinatzer konnte für die Furie nach 22:03 Minuten ausgleichen. Der Stadionsprecher hatte gerade den Torschützen genannt, als es wieder im Grödner Kasten klingelte. Mantinger brachte 28 Sekunden später das Heimkollektiv erneut in Front. Fabrizio Senoner konnte für die aufopferungsvoll agierenden Grödner wiederum ausgleichen. Da im Schlussabschnitt keine Treffer fielen, musste eine Over Time oder gar ein Penaltyschießen entscheiden. Der Grödner Ivan Demetz behielt in der Verlängerung die Nerven und traf wenige Sekunden vor Schluss in doppelter Überzahl zum glücklichen 3:2-Entstand.

Der HC Valpellice spielte zuhause gegen Cortina. Nach einem torlosen Startdrittel zogen die Cracks aus Torre Pellice nach Toren von Colavecchia, Pozzi und Marin mit 3:0 davon. Lacedellis 1:3-Anschlusstreffer kam zu spät, denn knapp drei Minuten später stellte Canale den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Am Ende siegte das Heimkollektiv gegen das Tabellenschlusslocht mit 4:1.

Abgerundet wird der 39. Spieltag mit der Begegnung zwischen den Rittner Buam und den Falken aus Fassa. Das Spiel beginnt um 20 Uhr; Veranstaltungsort am heutigen Freitag ist die Ritten Arena in Klobenstein.

Blick auf die Tabelle nach 39 Spieltagen

  1. Rittner Buam 88 Punkte (ein Spiel weniger)
  2. HC Pustertal 85 Punkte
  3. WSV Sterzing Weihenstephan 61 Punkte
  4. Asiago Hockey 56 Punkte (ein Spiel weniger)
  5. Fassa Falcons 52 Punkte (ein Spiel weniger)
  6. HC Gröden 43 Punkte
  7. HC Valpellice 43 Punkte
  8. Hafro Cortina 34 Punkte (ein Spiel weniger)

Redaktion