Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Blick in die AHL Master Round: Rittner Buam schalteten nach 34 Minuten drei Gänge zurück

Alps-Hockey-League AHL

Feldkirch (AR). 34 Minuten waren gespielt, da stand die Begegnung zwischen Feldkirch und den Rittner Buam 5:0 für die Südtiroler. Mit Victor Ahlström, Traversa, Borgatello, Sprukts und Tudin trugen sich gleich fünf verschiedene Akteure in die Torschützenliste ein. Mairitschs 1:5 in Minute 46 war nur ein kurzes Aufflackern, denn Thomas Spinell kurze Zeit später zum 6:1 für die Rittner. Stanley 2:6 rund sechs Minuten vor der Schlusssirene war nur noch Resultatskosmetik.

Der HC Asiago verlor vor heimischer Kulisse gegen den HC Pustertal mit 2:4. Rabbit traf nach einem torlosen ersten Drittel in Minute 25 zum 1:0 für die Brunecker. Kolanos glich für die Cracks aus dem Veneto aus. Erlacher erzielte drei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels das 2:1 für die Wölfe. Die Hausherren freuten sich erneut über den Ausgleich durch Marchetti in Minute 52, doch ein Doppelpack der Südtiroler innerhalb von elf Sekunden brach den Hausherren das Genick. Zuerst traf Bona zum 3:2, ehe Wiebe mit dem 4:2 alles klarmachte.

In der dritten Partie des Abends besiegte Lustenau das slowenische Kollektiv aus Jesenice mit 5:2. Die Vorarlberger gerieten durch Magovac in Minute fünf früh mit 0:1 in Rückstand, doch sie wandelten diesen in eine 4:1-Führung um. Vala traf im zweiten Drittel gleich zweimal. Nach dem 2:4 durch Pance versuchte Jesenice das Spiel zu kippen, doch die Jungs aus dem Ländle legten noch eine Schippe drauf und kamen zu ihrem fünften und letzten Tor.

Redaktion