Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Klobenstein (AR). Die Rittner Buam verloren ihr erstes AHL-Semifinalduell vor heimischer Kulisse gegen Cortina mit 2:4. Während die Gäste ohne einen... Blick in das AHL-Halbfinale: Rittner Buam verloren gegen Cortina

Alps-Hockey-League AHL

Klobenstein (AR). Die Rittner Buam verloren ihr erstes AHL-Semifinalduell vor heimischer Kulisse gegen Cortina mit 2:4. Während die Gäste ohne einen gesperrten Akteur und einen verletzten Spieler auskommen mussten, konnten die Hausherren aus dem Vollen schöpfen.

In der 19. Minute brachte Borgatello die Jungs vom Bozner Hochplateau mit 1:0 in Führung. Caletti traf für Cortina in Minute 28 zum Ausgleich. Im Schlussabschnitt überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst brachte Talamini den Altmeister mit 2:1 erstmals in Führung, ehe 41 Sekunden später Spinell den Ausgleich zugunsten der Buam fixierte. In den letzten neun Minuten gab das Kollektiv, das im Viertelfinale die Wölfe aus Bruneck erlegte, mehr Gas und kam durch Brace und Torquato zu einem 4:2-Auswärtssieg.

Der HC Asiago hatte im Heimspiel gegen das Kollektiv aus Jesenice keine Probleme und kam zu einem, auch in der Höhe ungefährdeten 5:1-Sieg. Long sorgte dafür, dass der Puck schon nach 19 Sekunden im slowenischen Gehäuse landete. Luitz in Minute 7 und Kolanos drei Minuten später sorgten früh für klare Verhältnisse. Scandella traf 71 Sekunden vor dem Ende des zweiten Abschnitts zum 4:0. Scandella erzielte auch ein zweites Tor, hier jedoch zu Beginn des dritten Drittels. Das 1:5 aus der Sicht der Slowenen durch Cerkovnik eine runde Viertelstunde vor der Schlusssirene kam viel zu spät und war daher nur noch Ergebniskosmetik.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.