Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck. (PM HC Pustertal) Für die anstehende „Alps Hockey League“ verpflichten die Wölfe einen Verteidiger, dessen Voraussetzungen höchst interessant klingen, wenn... Aus dem Fuchs Nick Bruneteau wird ein Wolf
Nick Bruneteau

Nick Bruneteau – © by Eh.-Mag. (SD)

Bruneck. (PM HC Pustertal) Für die anstehende „Alps Hockey League“ verpflichten die Wölfe einen Verteidiger, dessen Voraussetzungen höchst interessant klingen, wenn nicht sogar vielversprechend. Die sportliche Leitung des HC Pustertal holt sich Nick Bruneteau an die Rienz!

Der 25-jährige Amerikaner hat bereits 2 Stationen in Europa hinter sich und diese mit Erfolg bestritten: in Norwegen feierte Bruenteau mit Stavanger nicht nur den Meistertitel, sondern verbuchte auch ligaweit (!) die beste +/- Statistik (+43). Der technisch versierte, starke Aufbauspieler folgte dann dem Ruf der DEL2, wo er bei den Lausitzer Füchsen spielte und mit den Eisbären Berlin die Vorbereitung absolvierte. In diesem Rahmen folgten nach Stavanger sein zweiter Einsatz in der „Champions Hockey League“ (September 2016).

Bevor Bruneteau 2015 nach Europa kam, durchlief der frühere Stürmer (Jugendbereich) die klassische Ausbildung über die Universität (NCAA, Vermont) um dann über die ECHL in das Profi-Eishockey einzusteigen. Bereits in der ersten vollen Saison in der „East Coast Hockey League“ (ECHL) fungierte Bruneteau als AssistenzKapitän und punktbester Verteidiger. Die starke Saison in Indianapolis blieb den europäischen Scouts nicht verborgen.

Nick Bruneteau soll in der HCP-Abwehr natürlich nicht nur „Beton mischen“, sondern seine Stärken ausspielen: Spieleröffnung, Vorstösse, Sicherheit und Powerplay an der blauen Linie. Die HCP-Fans dürfen sich auf den US-Amerikaner freuen! TESTSPIEL-PROGRAMM FIXIERT

Ein wie immer internationales und abwechslungsreiches Testspiel-Programm erwartet die Wölfe-Fans im Sommer 2017! Der HC Pustertal trifft dabei auf Traditionsvereine und durchwegs starke Gegner. Den Auftakt macht ein Heimspiel gegen den slowenischen Meister und AHLHalbfinalisten HDD Jesenice (Samstag, 18.08.), dann fahren die Wölfe zum AlperiaCup Spiel zum Meister nach Klobenstein (Sonntag, 27.08.). Zum traditionsreichen „Doppel“ mit den Starbulls Rosenheim kommt es Anfang September (Freitag, 01.09. in Bruneck, Sonntag, 03.09. in Rosenheim). Zum Abschluss kommt der HC Bozen nach Bruneck, um den Alperia-Cup zu beschliessen (Dienstag, 05.09.).

Die Eckdaten im Überblick:
Montag, 14.08.2017: Trainingsauftakt
Samstag, 19.08.2017: HCP vs. JESENICE (20.30 Uhr)
Sonntag, 27.08.2017: RITTNER BUAM vs. HCP
Freitag, 01.09.2017: HCP vs. STARBULLS ROSENHEIM (20.30 Uhr)
Sonntag, 03.09.2017: STARBULLS ROSENHEIM vs. HCP
Dienstag, 05.09.2017: HCP vs. BOZEN FOXES (20.30 Uhr)
Samstag, 09.09.2017: 1. Spieltag AHL

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.