Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (MK) Geschafft! Die Iserlohn Young Roosters haben das Endturnier um die Deutsche Schülermeisterschaft in eigener Halle gewonnen. Der Spielplan sorgte für ein echtes... An Tagen wie diesen: Young Roosters schnappen sich den Schüler Meistertitel!
Die frisch gebackenen Meister - © by K-Media-Sports

Die frisch gebackenen Meister – © by K-Media-Sports

Iserlohn. (MK) Geschafft! Die Iserlohn Young Roosters haben das Endturnier um die Deutsche Schülermeisterschaft in eigener Halle gewonnen.

Der Spielplan sorgte für ein echtes Endspiel. Der ungeschlagene Tabellenführer Iserlohn traf auf den drei Zähler dahinter liegenden Verfolger Jungadler Mannheim. Knapp 1000 Zuschauer sahen trotz des strapaziösen Turnierplans eine schnelle Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe. Volkmanns Führungstreffer (6.) glich Valenti (11.) für die Jungadler aus. Nach torlosem Mitteldrittel sorgte Brune nach rund vier Minuten im letzten Drittel für die erneute Iserlohner Führung. Aber auch darauf fanden die Mannheimer eine Antwort durch Hon, der es 41 Sekunden vor dem Ende noch einmal spannend machte.

Die Iserlohner hatten schon zum Jubelsturm angesetzt, wurden dann aber doch noch einmal zurückgepfiffen. Das Regelwerk sieht auch hier bei einem Unentschieden ein Penaltyschießen vor. Volkmann und Brune fuhren die Konzentration noch einmal hoch und verwandelten, während bei den Jungadlern nur Eckl seinen Penalty gegen den stark haltenden Neffin im Iserlohner Tor verwandeln konnte. Dann aber kannte der Iserlohner Meisterjubel keine Grenzen mehr. Wenige Meter daneben flossen bei den Jungadlern die Tränen der Enttäuschung.

Iserlohns Meistertrainer Christian Hommel war sichtlich stolz auf seine Buben. Gemeinsam mit Axel Müffeler hat er in seinem ersten „echten“ Trainerjahr eine verschworene Einheit geformt, die eine starke Saison mit dem Titelgewinn krönen konnte.

Im Turnierverlauf blieben die Young Roosters ungeschlagen. Den knappen Auftaktsiegen am Freitag gegen Bad Tölz (2:0) und Regensburg (3:2) ließen die Young Roosters am Samstag vor 2217 Zuschauern ein klares 8:1 gegen Köln und einen 8:4 Sieg gegen Krefeld folgen. Mit dem 3:2 Sieg gegen Mannheim tüteten die Sauerländer den Triumph endgültig ein. Den dritten Platz hinter den Young Roosters und den Jungadlern sicherten sich die Bad Tölzer.

Eine weitere Erfolgsmeldung gibt es auch von der DNL2 Mannschaft zu vermelden. Durch zwei Siege gegen Weißwasser sicherte sich das Team von Klaus Schröder die Nordmeisterschaft und qualifizierte sich damit für die gesamtdeutsche Endrunde.

In unserem Videobeitrag sehen Sie Highlights und Impressionen vom DM Finalturnier in Iserlohn und ein Interview mit Iserlohns Trainer Christian Hommel.

Redaktion