Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mannheim. (GK) Irgendwie hatten es die Fans vermutet oder gar erwartet, dass die Mannheimer Adler am Freitag gegen die... Adler verlieren und sind dennoch sicher in den Pre-Play-Offs
Glen Metropolit (mitte) artistisch - © by EH-Mag. (GK)

Glen Metropolit (mitte) artistisch – © by EH-Mag. (GK)

Mannheim. (GK) Irgendwie hatten es die Fans vermutet oder gar erwartet, dass die Mannheimer Adler am Freitag gegen die Straubing Tigers verlieren. Die meisten Pucksportfreunde in der Metropolregion haben längst die Hoffnung auf einen versöhnlichen Saisonabschluss aufgegeben.

 

Dass es aber wieder ein Klatsche, eine demütigende 1:4 (0:1/1:1/0:2) Niederlage werden musste, war am Ende doch wieder ganz bitter. Wie geprügelte Hunde verließen die Mannheimer mit gesenkten Köpfen das Eis. Und dies mit einem gellenden Pfeifkonzert der Zuschauer. Nein, so hatte sich kein Adler-Fan die Saison vorgestellt. Aber es war gegen die Straubinger wie so oft in dieser Spielzeit, die Adler waren drückend überlegen, dominierten die Partie und gaben doppelt so viele Schüsse auf das gegnerische Gehäuse ab, und doch erzielte der Gegner mehr und die entscheidenden Tore. Will man es kurz zusammenfassen, die Tigers waren einfach effizienter als Mannheim.

Der Wille war den Adlern am Freitag nicht abzusprechen, die Cracks knieten sich wirklich rein und gaben Gas wie die Feuerwehr – zumindest die ersten 50 Minuten. Aber Bemühen alleine reicht eben nicht. Es sprang einfach nichts, rein gar nichts dabei heraus. Der einzige Akteur, der am Freitag die Bezeichnung Stürmer verdiente, war Ryan MacMurchy, alle anderen haben Ladehemmung und waren nur Mitläufer. Besonders von vielen der sogenannten Führungsspieler und Leitwölfe war nichts zu sehen. Und auch die Abwehr wackelte gehörig gegen die Tigers. Dazu kamen die Undiszipliniertheiten der Adler und ein schlechtes Unterzahlspiel und ein unsicher Torsteher Ray Emery.

Es mochte die Fans am Freitagabend auch nicht trösten, dass sich die Mannheimer Adler endgültig für die Pre-Play-Offs qaulifizert haben, denn dies gelang Ihnen nur, weil die Hamburg Freezers zeitgleich gegen die Iserlohn Roosters verloren haben.

Wie geht es nun weiter? Am Sonntag reisen die Adler zum bedeutungslosen, letzten Saisonspiel nach Berlin. In der nächsten Woche starten dann am Mittwoch die Pre-Play-Offs. Aber richtig freuen kann sich darüber keiner, denn es ist eine geschenkte Qualifikation, keine, die man sich verdient und erarbeitet hat.

Adler-Trainer Craig Woodcroft entschuldigte sich nach dem Spiel auf der Pressekonferenz denn auch bei den Fans für das schlechte Auftreten seiner Akteure und ging hart mit seinem Team ins Gericht. Auf die Frage, ob er „happy sei, dass sich die Adler für die Pre-Play-Offs qualifiziert haben, antwortet er: „Sehen Sie auf meinem Gericht irgendeine Art von Freude?!“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *