Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rückblick auf die Mitgliederversammlung des EV Füssen

EVF Jahreshauptversammlung 2017 – © by EVF


Füssen. (PM EVF) Der Eissportverein Füssen konnte bei seiner ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch auf eine äußerst erfolgreiche Spielzeit zurück blicken.

Während auf dem sportlichen Sektor die Meisterschaften in der Landesliga sowie in der DNL2 gefeiert werden konnten, lief es auch wirtschaftlich blendend für den 2015 neu gegründeten EVF. Waren schon in der Vorsaison fast 40.000 Euro Gewinn erwirtschaftet worden, so konnten die Verantwortlichen dieses Mal sogar ein noch besseres Ergebnis bekannt geben. 79.636 Euro hatte der Verein am Ende an Überschuss zu verzeichnen, eine tolle Leistung gerade im oftmals unwägbaren Eishockeygeschäft.


Sportliche Ziele definiert

Der erste Vorstand Maximilian Jentsch ließ vor 81 Vereinsmitgliedern und zahlreichen weiteren Besuchern im Füssener Haus der Gebirgsjäger die vergangene Spielzeit noch ein mal Revue passieren, dankte allen Helfern und Aktiven, gab aber auch schon einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben. So sind die sportlichen Ziele mit Aufstieg in die DNL sowie Erreichen der Zwischenrunde in der Bayernliga für die erste Mannschaft klar definiert. An erster Stelle steht aber auch weiterhin die finanzielle Machbarkeit. „Wir sind stolz darauf, dass wir Rechnungen und Gehälter zu 100 Prozent fristgerecht bezahlt haben, das soll auch in Zukunft nicht anders sein“, erklärte Jentsch, der auch einiges an Zahlenmaterial parat hatte. So hatte der EV Füssen 125 aktive Sportler im Spielbetrieb, die Mitgliederzahl konnte auf 665 gesteigert werden, und im Schnitt besuchten 1150 Zuschauer die Heimspiele am Kobelhang.


Gute Zusammenarbeit

Wirtschaftsbeirat Dr. Michael Macht berichtete über die regelmäßigen Tagungen und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. „Insgesamt haben wir vier gemeinsame Sitzungen mit dem Vorstand abgehalten, und können ihm eine gute und professionelle Arbeit bescheinigen. Mit fast einer halben Million Umsatz ist der EVF mittlerweile ein kleines Wirtschaftsunternehmen“, hob Dr. Macht die Bedeutung des Vereins hervor. Der Beirat segnete den Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres ebenso ab wie die Etatplanung für das neue.

Konzept für junge Spieler

Der sportliche Leiter Max Holzmann legte die Ziele im Nachwuchsbereich dar und freute sich, dass der EV Füssen im Konzept des DEB im zweiten Jahr in Folge drei von fünf möglichen Sternen erreicht hat. Ziel für die Zukunft ist nun der Erhalt des vierten Sterns, was aber mit einer weiteren Professionalisierung vonstatten gehen muss. Er zeigte auf, dass der Verein mit seinem Konzept jungen Spielern auch neben dem Eis Alternativen bietet: „Wir helfen den Jungs bei Ausbildungsplätzen und fördern sie auch außerhalb des Sports.“ Daneben stellte Holzmann die Verantwortlichen für die Nachwuchsteams in der kommenden Spielzeit vor.

Herausforderung Bayernliga

Thomas Zellhuber, Trainer der ersten Mannschaft, gab einen Ausblick auf den Spielmodus in der Bayernliga. Auch er formulierte als Ziel das Erreichen der Zwischenrunde, wo man auf zwei Oberligisten treffen kann. Für seine jungen Spieler sei die Bayernliga eine große Herausforderung, aber er betonte auch, dass man mit einer gewachsenen Mannschaft antreten kann, die mit drei Neuzugängen sowie einigen Spielern aus dem DNL2-Team verstärkt wurde. Zur Freude der Anwesenden konnte er auch die Vertragsverlängerung mit Routinier Ron Newhook bekannt geben. Ab nächster Woche wird das Team dann bereits wieder mit dem Eistraining beginnen.

Starke Unterstützung aus der Wirtschaft

Der interimsmäßige Kassier Johannes Böck konnte einen tollen Jahresabschluss vorlegen. Zwar hatte man rund 30.000 Euro mehr Ausgaben als geplant, die Mehreinnahmen betrugen dafür aber über 100.000 Euro. Besonders stolz sein kann der Verein auf die breite Front an Unterstützern aus der Wirtschaft, insgesamt konnten 244.000 Euro an Sponsorengeldern akquiriert werden. Der erzielte Gewinn soll unter anderem in den Ausbau der Infrastruktur fließen, Renovierungen in mehreren Bereichen stehen auf dem Programm, aber auch die Soundanlage in der Halle 1 ist ein großes Thema. Für das nächste Jahr wird der Saisonetat 487.000 Euro betragen, wobei weiterhin nach drei Grundsätzen verfahren wird: Kein wirtschaftliches Risiko – langfristiger Vereinserfolg – 100% ehrenamtliches Engagement.

Satzungsänderung und Neuwahlen

Anschließend wurde der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet. Die Mitglieder stimmten für zwei Änderungen der Vereinssatzung, dabei gibt es nun eine neue Kündigungsfrist für die Mitgliedschaft, und der Vorstand ist nun auch per Video/Telefon-Konferenz beschlussfähig. Bei den notwendig gewordenen Neuwahlen wurden Johannes Böck als zweiter Vereinsvorstand sowie Dr. Günter Malsbender als neuer Kassier einstimmig gewählt. Sie nahmen diese Wahl ebenso an wie Klaus Zettlmeier, der den erweiterten Vorstand verstärken wird.

Start Dauerkartenverkauf

Die Vorstellung eines neuen Videotrailers, Infos zum Start des Dauerkartenverkaufs und die Präsentation der neuen Spieltrikots rundeten die gelungene und informative Veranstaltung ab. Am Ende bedankte sich Vorstand Maximilian Jentsch bei der Stadt Füssen für die gute Zusammenarbeit, während der dritte Bürgermeister Herbert Dopfer seinerseits die Bedeutung des Vereins für die Stadt hervorhob. (MiL)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.